Susanne Haupt und Jörg Smotlacha
27. Dezember 2011

Der Eisprinzessin auf der Spur

Mit dem Quicar in die Region. Ausflugstipps der langeleine-Redaktion. Heute: das Ice House Wedemark

Von außen eher unscheinbar, bietet das Ice House in Mellendorf auf seiner großen Eisfläche jede Menge winterliche Vergnügungsmöglichkeiten

Es ist Ende Dezember und dem Kalender nach befinden wir uns mitten im Winter. Doch der Schnee lies sich bisher nur sporadisch blicken und die Temperaturen befinden sich nach wie vor im Plusbereich. Da kann man schon einmal vergangenen Wintern nachtrauern, in denen man auf zugefrorenen Seen die ein oder andere Pirouette drehen konnte. Trotz der flauschigen Temperaturen gibt es allerdings glücklicherweise Alternativen. Zum Beispiel in der Wedemark, wo man sich im Ice House auf satten 1.800 Quadratmetern Eisfläche winterlich austoben kann. Mittelpunkt des Ice-House ist eine Freiluft-Schlittschuhbahn, die zwar überdacht ist, um die Besucher vor Regen und Schnee zu schützen, allerdings an den Seiten offen gehalten wurde, so dass das winterliche Flair authentischer ist. Vormittags tummeln sich hier viele Schulklassen aus der Region, und so mancher Sportkurs übt professionelle Techniken. Für kleine Schlittschuhläufer und blutige Anfänger gibt es Schlittschuh-Pinguine, die helfen, das Gleichgewicht auf dem Eis zu halten.

1.800 Quadratmeter Glatteis: Im Ice House können Groß und Klein ihre Runden drehen

Eisstockschießen und Ice-Disco erfreuen sich großer Beliebtheit

Passend zur Weihnachtszeit wurden rund um die Eisbahn rund siebzig liebevoll geschmückte Tannenbäume aufgestellt, was die heimelige Atmosphäre im Ice House verstärkt. Doch nicht nur Schulklassen finden den Weg nach Mellendorf, auch Firmenfeiern und private Events lassen sich hier ausgiebig zelebrieren. Vor allem das Eisstockschießen findet immer größeren Anklang und lockte auch den einen oder anderen prominenten Politiker schon auf die glatten Flächen in der Wedemark. Familienfreundliche Tarife und interessante Angebote für Kindergeburtstage samt Verpflegung und Dekoration für Ehrengäste lassen ebenfalls keine Wünsche offen. Großen Andrang erlebt zurzeit ganz besonders die eigens ins Leben gerufene Ice-Disco, die jeden Donnerstagabend von 19 bis 21 Uhr stattfindet und für Teenager eine gern angenommene Ausgehmöglichkeit bietet. Schlittschuhlaufen zwischen Disco-Licht und DJ-Pult – da wird das Eis zur Partyzone und Tanzfläche.

Selbstversuch: Bei unserem Besuch in der Wedemark versuchen auch Teile unserer Redaktion ihr Glück auf der glatten Bahn

Schlittschuh-Kurse für Anfänger bieten Rat und Tat

Absoluten Neulingen auf dem Eis bietet das Ice House spezielle Schlittschuh-Kurse. Hier lernen Anfänger innerhalb von vier Übungseinheiten das richtige Bremsen, Hinfallen und Kurven fahren. Professionell nterstützt werden die Teilnehmer von der Nachwuchstrainerin der ESC Wedemark Scorpions, Katja Bögelsack. Die mehrfache Meisterin im Eiskunstlauf und Teilnehmerin an Europameisterschaften und Olympischen Spielen garantiert ein hohes Niveau der Trainingsstunden und steht unsicheren Eisläufern mit Rat und Tat zur Seite.

Für die Verpflegung der Gäste sorgt der hauseigene Kiosk

Im Sommer wird das Ice House zur Skater-Halle

Sind es im Winter jahreszeitbedingte Vergnügungsangebote wie Schlittschuhlaufen, Eisstockschießen oder die Ice Disco, die von den Besuchern in Mellendorf genutzt werden können, ist das Ice House Wedemark im Sommer als freie Fläche für Inline-Skater verfügbar. Ab Mai 2012 können Sportbegeisterte nachmittags von 15 bis 18 Uhr die dann eisfreie Bahn kostenlos zum Skaten benutzen oder an einem der Turniere oder Inline-Kurse teilnehmen. Doch noch bis zum 1. April bietet das Ice House Wedemark seinen Gästen alles, was es rund ums Eis zu erleben gibt. Und das ohne Altersbegrenzung und für den kleinen Geldbeutel. Sonderveranstaltungen zur Weihnachts- und Silvesterzeit und ein Faschingslauf runden das Programm ab. Kleine und auch größere Snacks können am hauseigenen Kiosk erworben werden und auf den Tribünenrängen dürfen es sich die Besucher auf einen Plausch bequem machen.

Das Ice House Wedemark ist noch bis zum 1. April täglich zwischen 8.45 Uhr und 11.30 Uhr sowie 14.45 Uhr und 17.30 geöffnet. Ausnahme: Montags und mittwochs bleibt die Halle außerhalb der Schulferien nachmittags geschlossen und samstags öffnet das Ice House erst um 10.15 Uhr. Der Eintritt beträgt 3 Euro für Erwachsene und 2 Euro ermäßigt. Doppel- oder Zehnerkarten und Familienkarten sind um einiges günstiger, für Schulklassen gibt es Sondertarife. Leihschlittschuhe sind für 2,60 Euro erhältlich.

Ice House Wedemark
Am Freizeitpark 2, 30900 Wedemark
www.ice-house.de

Fahrtzeit von Hannover-Stadtmitte: ca. 30 Minuten
Ausflugsdauer: ca. 4 Stunden

(Fotos: Susanne Haupt und Jörg Smotlacha)

„Mit dem Quicar in die Region. Ausflugstipps der langeleine-Redaktion“ erscheint mit Unterstützung von Quicar – Share a Volkswagen.




Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Lokalitäten, Sports

Kommentiere diesen Artikel