Kathrin Tegtmeier
31. August 2006

Ostwestfälisches Gefühlskombinat

Lesegastspiel in Langenhagen: Marc Oliver Schuster und Mischaël-Sarim Vérollet

Sie kennen sich schon ewig und drei Tage und mindestens genauso lange schlägt ihr Herz für das schreibende Gewerbe. Da lag es fast auf der Hand, dass Marc Oliver Schuster und Mischaël-Sarim Vérollet im Jahre 1999 das Popkombinat, ein Autorenkollektiv für Bielefeld, ins Leben riefen. Aus dem Popkombinat wurde nach einer Auszeit der writeclub. Auch wenn die Projekte nicht mehr existieren, Texte verfassen die zwei Autoren aus Ostwestfalen nach wie vor soweit die Gedanken reichen. Mit diesen sind sie regelmäßig auf den Literaturbühnen des Landes zu finden. Wie zum Beispiel morgen im Café Monopol in Langenhagen.

Zu Gast in Langenhagen: Marc Oliver Schuster

Schreibt, liest und verlegt: Marc Oliver Schuster

Liebesbrief auf Googlesch

Dort lesen Schuster und Vérollet zum ersten Mal. Das Publikum darf sich auf einen Querschnitt aus alten und neuen Texten freuen. Mit einem Inhalt aus (Real-)Satiren und den großen und kleinen Katastrophen des (Nicht-)Alltags. So schreiben beide Literaten herrlich charmant und ehrlich, doch auch manchmal bitterböse über Liebe, Fußball, Erdbeeren, Musik und was das Leben sonst noch so alles hergibt. Die Suchmaschine Google zum Beispiel. In dieser Geschichte beschreibt Schuster mit viel Wortwitz, wie ein kleiner Junge anhand des googleschen Übersetzungsprogramms einen Liebesbrief an die englischsprachige Austauschschülerin seines großen Bruders schreibt. Neben seinen Texten hat Marc Oliver Schuster aber auch noch Musik im Rucksack dabei, mit der er seine Geschichten einleitet.

Der Verleger im Literaten

Doch Texte zu schreiben und sie auf der Bühne zu präsentieren reicht dem 32-Jährigen nicht aus. So hat er jüngst den conradverlag gegründet. Erstes Produkt ist das Hörbuch „Still trying to write love songs“ des Bielefelders Markus Freise, ebenfalls von der schreibenden Zunft.

Zu Gast in Langenhagen: Mischal-Sarim Vérollet

Blickt ernster als seine Geschichten sind: Mischa-Sarim Verollét

Im Café Monopol finden regelmäßig Konzerte der unterschiedlichsten Musikrichtungen und kulturelle Veranstaltungen statt: Kabarett, Diskussions- und Themenabende sowie Theateraufführungen.

Freitag, 1. September 2006:
Lesung mit Mischaël-Sarim Vérollet und Marc Oliver Schuster, Café Monopol, Langenforther Platz 1, Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 3 Euro

(Fotos: Pressefotos)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Literatur, Lokalitäten

Kommentiere diesen Artikel