Marcel Seniw
16. April 2014

“Ich warne vor zu großer Euphorie”

Abseits – Hannover 96 vor dem Spieltag. Morgen: das Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt

Hielt letzte Woche einem Erdbeben stand: die HDI-Arena, Heimspielstätte von Hannover 96

Letzten Samstag, so ungefähr um 17:20 Uhr, kam es in Hannover zu einem Erdbeben. Die Richterskala ergab einen Wert von 9,6. Das Epizentrum dieses Bebens wurde in der Nordkurve der HDI-Arena lokalisiert. Das ist natürlich Nonsens, aber nach dem 2:1-Sieg gegen den Hamburger SV konnte man förmlich spüren, wie eine große Last von den Schultern der Spieler und der zigtausend Fans plumpste. Hannover 96 hatte nämlich soeben das letzte Derby der Saison gewonnen und dadurch ein Polster von fünf Punkten auf die Abstiegsränge erzwungen.

Stindl on fire

Kurzum: Hannover 96 zeigte gegen den Elb-HSV genau das, was sich die heimischen Fans schon eine Woche zuvor im Spiel bei Eintracht Braunschweig gewünscht hätten: Herz und Leidenschaft. Die Roten ballerten in der Partie gegen Hamburg satte 31 Mal auf den gegnerischen Kasten – Rekord seit dem Wiederaufstieg! Doch ein Mann ragte aus der geschlossenen Kollektivleistung heraus: Lars Stindl. Nicht nur das Tor des 96-Kapitäns, sondern vielmehr die Präsenz auf dem Platz und die Gier auf den Sieg warfen bei mir Fragen auf: Was zum Geier hatte Stindl letzten Samstag in seinem Frühstück und wo kann man das kaufen? Auffällig war, dass der 96-Kapitän durch die Umstellung von Trainer Tayfun Korkut das Spiel als Zehner voll und ganz an sich riss und dadurch seiner Rolle als Leader und Kopf der Mannschaft gerecht wurde. “So, Lars, das ist jetzt die Messlatte für Dich!”, waren die Worte des Trainers nach Abpfiff des Derbys, die vermutlich von einem Augenzwinkern begleitet wurden.

Auswärtsspiel in Frankfurt

Am Gründonnerstag könnte 96 einen gut aufgelegten Stindl sicherlich abermals gut gebrauchen. Immerhin geht es gegen die Frankfurter Eintracht, welche derzeit die zweitbeste Heimmannschaft der Rückrunde stellt. Die Roten haben zwar etwas Rückenwind aus der letzten Partie mitnehmen können und sogar die Statistik spricht für Hannover – nur drei der letzten zehn Partien gingen verloren -, aber dennoch tritt Tayfun Korkut auf die Bremse. “Ich warne vor zu großer Euphorie”, mahnte der Coach an, da sein Team gerade erst eine schwierige Phase von vier Niederlagen hinter sich habe und man wisse, dass man noch weitere Punkte im Abstiegskampf brauche. Außerdem träfe man auf eine nicht nur spielerisch gute, sondern auch eine sehr, sehr robuste und zweikampfstarke Mannschaft, so der 40-Jährige weiter. Die Frankfurter werden jedenfalls topmotiviert in das Spiel in der heimischen Commerzbank-Arena gehen. Nicht nur die 0:2-Niederlage aus der Hinrunde soll ausgebügelt werden, sondern mit einem Sieg könnte schon an diesem Spieltag der Klassenerhalt perfekt gemacht werden. Vorausgesetzt Hamburg und Nürnberg verlieren.

“Never change a winning team”

Uns erwartet also ein Spiel, in dem hoffentlich beide Teams mit offenem Visier agieren werden, da sowohl Frankfurt als auch Hannover noch ein paar Punkte benötigen, um sich endgültig aus dem Abstiegssumpf zu befreien. Den Roten werden dabei Sebastien Pocognoli und Szabolcs Huszti wieder zur Verfügung stehen. Doch wie heißt es immer wieder so schön: “Never change a winning team!”. Der rotgesperrte André Hoffmann wird weiterhin fehlen. Kommenden Mittwoch wird das Sportgericht über den Einspruch von Hannover 96 gegen seine Sperre für fünf Partien verhandeln. Abschließend bleibt nur noch mein Tipp zum Spiel. Ich habe mal wieder den Daddelkasten angeschmissen, um die Partie hervorzuorakeln. So blamiere ich mich wenigstens nicht wöchentlich aufs Neue. Das Endergebnis lautete: 3:0 für Hannover 96 dank des dreifachen Didier Ya Konan. Das wäre doch ganz nett: drei Punkte für die Fans, drei Tore für Didier. Da kann Ostern kommen! In diesem Sinne wünschen wir allen unseren Leserinnen und Lesern schöne Feiertage und ein frohes Osterfest!

Donnerstag, 17. April 2014, 20.30 Uhr:
Eintracht Frankfurt – Hannover 96

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Sports

Ein Kommentar

  1. hahaa, WIR NATÜRLICH!!!! Toll!
    sirenumscopuli https://sirenumscopuli.tumblr.com/

Kommentiere diesen Artikel