Jörg Smotlacha
23. Juni 2014

Schamanistische Klänge aus Dänemark

Das Verhör: „Anti-Solipism, Part One – Creatures“ von Reverend Shine Snake Oil Co.

Überzeugend: Reverend Shine Snake Oil Co., „Anti-Solipism, Part One – Creatures“

Den Mut muss man erst einmal haben: Auf seiner Debüt-CD ganze fünf Songs anzubieten. Und doch wissen Reverend Shine Snake Oil Co. offensichtlich recht gut, was sie tun, denn die dänische Band, die bereits auf unzähligen Festivals und bei Hunderten von Konzerten live für Aufsehen gesorgt hat, möchte nun nachlegen und auch auf einem Longplayer überzeugen.

Und das gelingt problemlos: Hypnotisch und intensiv mischen Reverend Shine Snake Oil und Co. auf ihrem Erstling „Anti-Solipism, Part One – Creatures“ Blues, Rock’n’Roll und Jazz mit afrikanischen Rhythmen und Soul zu einem enervierenden, unvergleichlichen Mix, der einfach funktioniert. Während der Opener „The Candidate“ wie Sau rockt und an australischen Swamp Rock erinnert, kann das zweite Stück „The Truth“ elegant mit Groove punkten und legt mit siebeneinhalb Minten Spiellänge schon einmal die Latte hoch.

„Mrs. Brown“ wiederum beginnt als schlichter Blues und steigert sich unermesslich, nicht zuletzt durch Mundharmonika und Chorus, während „Hey Now“ den Deckel fast zumacht, bevor das beinahe elfminütige „Home“ die Nerven der Hörer zwar etwas strapaziert, aber gleichzeitig auch noch einmal ein ganz großes Fass aufmacht und uns alle mit unendlichem Jazz entlässt, der fast schamanische Züge annimmt.

„Anti-Solipism, Part One – Creatures“ soll später im Jahr fortgeführt werden und einen zweiten Teil bekommen. Der erste erinnert schon einmal an Voodoo, an Screaming Jay, an Jon Spencer und wie sie alle heißen. Das ist große Musik und man darf schon jetzt auf die Fortsetzung gespannt sein. Gute Musik kann auch aus Kopenhagen kommen.

Reverend Shine Snake Oil Co.: „Anti-Solipism, Part One – Creatures“, CD, 5 Songs, 31:08 min., Noisolution

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Musik

Kommentiere diesen Artikel