langeleine.de
28. September 2014

Verpassen gilt nicht!

Kultur-Perlen: Am 15. Oktober gastiert der Kulturkiosk von langeleine.de zum sechsten Mal im Brauhaus Club. Zu Besuch sind Tom Klose, Ninia LaGrande und Peter Märtens

Auf dem Weg zu den ganz Großen: der Singer/Songwriter Tom Klose besucht auf seiner Deutschland-Tour den Kulturkiosk

Fulminante Großstadt-Geschichten und doppelbödige Erwachsenen-Märchen, literarische Fährtenlegerei zwischen Alltagswahnsinn und Drogenberatung, ein gediegener Hauch Slam Poetry und überaus intensives Singer/Songwriting mit Pfund, Seele und jeder Menge Soul in der Stimme – bei seiner 26. Ausgabe begrüßt der Kulturkiosk gewohnt charmant und doppelbödig den Kultur-Herbst im Herzen der Stadt.

Auf den Bühnenbrettern des Brauhaus Clubs begrüßt das langeleine-Team um die Moderatoren Jörg Smotlacha und Henning Chadde den Hamburger Ausnahme-Singer/Songwriter Tom Klose mit seinem Cellisten Niklas Hardt und die hannoverschen Autoren, Live-Literaten und Nachhaltigkeits-Kurzgeschichtler Ninia LaGrande und Peter Märtens. Alle drei stehen für eine schmackhafte bunte Tüte voller Kultur-Perlen, die nicht dick, dafür aber trotzdem absolut glücklich machen. Kurz: Herzlich willkommen beim Kulturkiosk! Der Besuch des heutigen Abends ist definitiv eine gute Wahl. Wir freuen uns drauf.

Zwei der interessantesten literarischen Stimmen Hannovers: Peter Märtens und Ninia LaGrande

Kioskgäste:

Tom Klose (Hamburg)
Extrovertiert-introvertiertes Songwriting mit Soul, Blues und Charme

Genau so sehr wie Tom Klose einfach Tom ist, ist seine Musik: einfach ehrlich. Und genau deshalb braucht es keinen aufwändigen Text mit blumigen Ausdrücken, um sie zu beschreiben. Denn Tom Kloses Songs müssen einfach gehört werden, stehen sie doch absolut authentische Leidenschaft jenseits der musikalischen Normspur. Das Ergebnis liegt zwischen Folk, Rock, Pop, Country, Blues und Soul mit einem gelegentlichen Indie-Einschlag. Dazu englische Texte, die sich nicht festlegen und kategorisieren lassen, sondern die ganze Palette des freien Ausdrucks und der ebenso freien Betrachtung atmen. Geht nicht, gibt es nicht bei Tom Klose. Und das hat er nicht zuletzt in den letzten zwei Jahren bei über 200 Auftritten bewiesen. Da ist es eigentlich nur eine Randerscheinung, dass Klose just in diesem Jahr Tim Benzko als Support auf seiner Tour begleiten durfte. Eine schöne und sicher auch wichtige Randerscheinung. Tom Klose aber geht so oder so seinen Weg: seinen ganz eigenen. Und der wird den 25-jährigen Wahl-Hamburger definitiv zu den ganz Großen führen. Beim Kulturkiosk macht Tom Klose auf seiner aktuellen Deutschland-Tour exklusiv mit seinem Cellisten Niklas Hardt halt. Verpassen gilt nicht.

weiterlesen:
„Eindringlich“ – Das Verhör: „Come Closer“ von Tom Klose

Tom Klose im Netz:
www.tomklose.de

Ninia LaGrande (Hannover)
Großstadt-Geschichten und Erwachsenen-Märchen

Ninia LaGrandes innere Zerrissenheit begann schon in den frühen 80er-Jahren, als sie kurz nach der Geburt von Hannover nach Braunschweig umgesiedelt wurde. Haferbrei, Spaghetti und Regina Regenbogen sorgten jedoch dafür, dass das Leben doch noch ganz schön wurde. Nur eben ohne Wachstum. Inzwischen ist sie nach Hannover zurückgekehrt, und ihr Geist und Können sind weitaus größer als der gesamte Körper. Ninia bloggt, slammt, schreibt Großstadt-Geschichten und Erwachsenen-Märchen, fotografiert, hat einen ausgezeichneten Musik-Geschmack, wird in einigen Jahren Darkwing Duck heiraten und vertreibt sich die Zeit bis dahin mit Super Mario, Internet-Gebrabbel, T-Shirt-Hamsterkäufen und St. Pauli.

Ninia LaGrande im Netz:
ninialagrande.blogspot.de

Peter Märtens
Literarische Fährtenlegerei zwischen Alltagswahnsinn und Drogenberatung

Peter Märtens ist in der Literaturszene Hannovers längst kein Unbekannter mehr. Emsig ist er in den verschiedensten Lese-Zusammenhängen von Poetry Slam über Synchron-Lesungen bis Gast-Auftritten in Sachen Wort unterwegs. Und präsentiert dabei seine skurril-pointierten Alltagsbeobachtungen unter anhaltendem Beifall des Publikums. Für Märtens genau der „richtige Ausgleich zu meiner Arbeit als Drogenberater“. Im Job erzählt er Schülern, Lehrern, Eltern und allen, die es wissen wollen, wie man eigenverantwortlich und genussvoll Drogen nehmen kann. Aber weil dieser Erfahrungsaustausch allein nicht reicht, greift Märtens in seiner Freizeit zur Feder, um zusätzlich literarische Aufklärung zu betreiben. Und die kommt bei ihm stets humorvoll entspannt und dabei doch nachhaltig subtil um die Ecke, mit einem großen Herzen für die Protagonisten seiner Stories. Nicht zuletzt präsentiert von der vermutlich unverwechselbarsten Live-Stimme Hannovers.

  • langeleine.de präsentiert
    DER KULTURKIOSK
  • Mittwoch, 15. Oktober 2014
  • Einlass: 19 Uhr, Beginn: 19.30 Uhr
  • Brauhaus Club
  • Schmiedestraße 13
  • 30159 Hannover
  • VVK: 6 Euro, AK: 8 Euro, ermäßigt: 6 Euro
  • Vorverkauf: www.macht-worte.com

Download Flyer:

Der Kulturkiosk, 15.10.14 (PDF)

(Fotos: Pressefotos)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Literatur, Lokalitäten, Musik

Kommentiere diesen Artikel