- langeleine.de – Das Online-Journal für Hannover - http://www.langeleine.de -

Der Big Point

Abseits – Hannover 96 vor dem Spieltag. Morgen: das Auswärtsspiel beim VFB Stuttgart

Dürfte morgen mit Salif Sané die Innenverteidigung von Hannover 96 bilden: Stefan Strandberg

Die erste Zweitliga-Saison von Hannover 96 seit 2002 geht in eine entscheidende Phase, denn die Hinrunde der diesjährigen Spielzeit ist nun bald vorbei und dann wurde jeder Gegner einmal getroffen. Doch noch ist es schwierig, zu sagen, ob 96 eine gute oder eine mäßige Hinrunde gespielt hat. Auf der positiven Seite stehen die Tatsache, dass wohl jeder Fußballinteressierte in Deutschland die Roten nach wie vor als Mitfavorit auf den Austieg in die Bundesliga bezeichnen würde und die Mannschaft von Daniel Stendel eine Entwicklung durchmacht, die viel Gutes kennzeichnet: stürmisch gestartet, erste Krisen durchstanden, auch nach Rückstand häufig gepunktet, offensiv schwer auszurechnen und zuletzt auch kämpferisch unbedingt überzeugend.

Tabellenplatz 3 wäre nicht mehr als eine unnötig schwere Relegation

Das Zwischenergebnis aber ist momentan noch so, das wir geneigte Fans durchaus ein bisschen nervös sein dürfen. Denn Hannover 96 steht momentan auf Tabellenplatz 3, hinter Eintracht Braunschweig und dem VFB Stuttgart. Stand heute müssten die Roten am Ende der Saison in ein Relegationsspiel um den Wiederaufstieg gehen – und das gegen den kleinen HSV aus Hamburg. Ein Horror für alle, die wissen, welches Glück der ewige Fußball-Dino in solchen Duellen stets gepachtet hat. Bleibt die Hoffnung, dass sich die Situation noch ein klein wenig ändern lässt, nämlich um genau eine Tabellenplatz nach oben.

Schafft 96 den großen Coup?

Punktgleich mit dem 1. FC Heidenheim, der letzte Woche nach hartem Abnutzungskampf mit 3:2 besiegt wurde, und einen Punkt vor Union Berlin, die sich ebenfalls längst als ernsthafter Konkurrent um den Erstliga-Aufstieg erwiesen haben, steht Hannover 96 mit einem Spiel weniger nun vor dem wohl größten Spitzentreffen der Hinrunde: Der morgige Gegner heißt VFB Stuttgart und liegt derzeit vier Punkte vor Hannover. Ein Sieg im Schwabenland und man wäre dran am VFB, außerdem hätte man die Konkurrenz distanziert und könnte nach dem letzten Spiel vor Weihnachten, bei denen Stendels Team am kommenden Samstag auf den SV Sandhausen trifft, beruhigt in die Weihnachtsferien gehen, möglichwerweise sogar auf einem Aufstiegsplatz. Ein echter Big Point also, der da morgen in der Mercedes-Benz-Arena zu vergeben ist.

Die personelle Situation hat sich entspannt

Konkret gesagt: Wenn Hannover 96 morgen in Stuttgart gewinnt, ist aus einer guten Hinrunde sogar eine sehr gute geworden und die Niedersachsen hätten ein richtiges Ausrufezeichen Richtung Konkurrenz gesetzt. Bei einer Niederlage wäre zwar noch nicht alles verloren, der Rückstand auf den VFB aber bereits auf sieben Punkte angewachsen. Immerhin hat sich die personelle Situation bei Hannover 96 wieder entspannt: Innenverteidiger Stefan Strandberg, der zuletzt gegen Heidenheim wegen einer Wadenverletzung pausieren musste, dürfte mit Salif Sané die Innenverteidgung bilden und ist ebenso wieder dabei, wie der zuletzt gelbgesperrte Felix Klaus, der ohne Zweifel zu den Highlights der bisherigen Spielzeit gehörte. Gegner Stuttgart aber zeigte sich zuletzt sehr stark, ist in der Liga seit sechs Spielen ungeschlagen und glänzte beim 4:0 in Aue durch äußerste Effektivität.

Weihnachten kann kommen!

Eine Voraussage für dieses bevorstehende Spitzenspiel zu treffen, ist daher naturgemäß schwer, denn meiner Meinung nach treffen da die beiden mit Abstand besten Teams der Zweiten Liga aufeinander. Peine-Ost lassen wir einfach mal außen vor. Doch bei allem, was bisher zu sehen war, glaube ich an unsere Jungs aus Hannover. Das Team von Daniel Stendel hat die beste Offensive und den besten Team-Geist – und wenn sie sich nicht wieder durch unnötige Abwehrschwächen selbst um den Lohn bringen, gewinnen die Hannoveraner morgen sicher mit 3:1 bei den Schwaben, die am Ende der Saison mitaufsteigen werden. Weihnachten kann kommen!

Montag, 12. Dezember 2016, 20.15 Uhr:
VFB Stuttgart – Hannover 96

(Foto: Pressefoto/Hannover 96)

[1]
Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed [2]!