Susanne Viktoria Haupt
2. Januar 2017

Sommerferien in geheimer Mission

Seitenansicht: „Ein Baum voller Geheimnisse“ von Natalie Standiford

Abenteuer, Geheimnisse und neue Freundschaften: In Natalie Standifords „Ein Baum voller Geheimnisse“ geht es hoch her, Buchcover

Im Gegensatz zu vielen anderen dürfen sich Kinder und Jugendliche derzeit morgens noch ein paar weitere Tage umdrehen und weiterschlafen. Die Feiertage stecken noch wohlig in den Gliedern und die Schule wirkt so weit entfernt wie selten. Alles, was vor ihnen liegt, ist jetzt der Jahres-Endspurt. Als Erwachsener unterschätzt man gerne einmal den Stress und den Druck, dem Kinder und Jugendliche ausgesetzt sind. Gerne würden Eltern es sehen, wenn sich der Nachwuchs auch in den Ferien hinter die Vokabelhefte klemmt, um gestärkt und gefüttert ins nächste Halbjahr zu starten. Doch so wohlwollend der Gedanke auch sein mag, haben Ferien nun mal ihre Berechtigung. Sie sollten eine Zeit frei von Druck und Lernstress sein. Tage, an denen man die Seele baumeln lassen kann, spielen kann, so lange man möchte, und endlich mal wieder Flausen im Kopf züchten kann. Zur Unterstützung von Flausen und der überbordenden Fantasie sind natürlich vor allem Bücher eine gute Sache. Daher gibt es hier einen heißen Lese-Tipp für alle 10 bis 14-Jährigen, die sich vor dem Zeugnis-Endspurt nochmal eine Extra-Ladung literarischer Zuflucht holen möchten.

In Natalie Standifords „Ein Baum voller Geheimnisse“ hat Protagonistin Minty gerade Sommerferien. Gemeinsam mit ihrer Freundin Paz genießt sie die ruhigen, aber dennoch schönen freien Tage, bis Minty mitten im Wald einen geheimnisvollen Baum findet. In ihm stecken zahlreiche Zettel, auf denen Geheimnisse vermerkt sind. Allerdings kein Hinweis darauf, von wem sie stammen. Gemeinsam mit ihrem neuen Freund Raymond macht Minty sich nun nicht nur auf die Suche nach den Verfassern der Zettel, sondern auch danach, ob die Geheimnisse überhaupt wahr sind. Egal ob Vodoo-Zauber, verschwundene Katzen oder Diät-Sabotage: Minty und Raymond gehen in ihrer neuen Rolle als Nachwuchs-Spione voll auf und fürchten nichts und niemanden.

Autorin Natalie Standiford hat mit „Ein Baum voller Geheimnisse“ eine einfühlsame, unterhaltsame und nah am echten Leben stehende Geschichte geschaffen. Die Figuren sind dank ihres Detail-Reichtums greifbar, und die vielen kleinen Geschichten, die durch die Geheimnisse zustande kommen, verleihen ihrem Buch eine spannende Vielschichtigkeit. Ein Kinder-Roman, der bis in die spätere Jugend hinein faszinieren kann.

Natalie Standiford: „Ein Baum voller Geheimnisse“, Kinder-Roman, 304 Seiten, Carlsen, ISBN-13: 978-3551556509, 14,99 Euro

„Seitenansicht“ erscheint in Kooperation mit der Buchhandlung Decius.

Logo Decius

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Literatur

Kommentiere diesen Artikel