Marcel Seniw
6. April 2017

Ein makelloser Start

Abseits – Hannover 96 vor dem Spieltag. Morgen: das Auswärtsspiel bei den Würzburger Kickers

Ein Stürmer-Duo hat den Lauf: Martin Harnik und Niclas Füllkrug legen sich gerne fast identische Tore auf

Was ist das nur für eine verrückte Liga? Am vergangenen Samstag hätte Hannover 96 im Falle einer Niederlage sieben Punkte hinter dem damaligen Tabellenführer und Gegner Union Berlin gestanden, doch nur vier Tage und zwei Siege später stehen die Roten auf dem ersten Platz und Union ist auf den vierten abgerutscht. Die Gegner an der Spitze, Braunschweig, Stuttgart und Berlin, schleichen, gemessen an der Punkte-Ausbeute der letzten Wochen, in Richtung Aufstieg – doch 96 setzt zum Lauf an. Im Abseits” zum Spiel gegen Union Berlin wünschte ich dem neuen hannoverschen Führungs-Gespann André Breitenreiter und Horst Heldt die maximale Ausbeute aus den drei Spielen der englischen Woche. Und vor der Partie am Freitagabend bei den Würzburger Kickers sieht es danach aus, als könnte dieser makellose Start des neuen Duos gelingen.

Formkurve pro 96

Hannover 96 könnte also genau zur richtigen Zeit in einen Lauf kommen, der den Roten einen kleinen Puffer zur strauchelnden Aufstiegskonkurrenz verschaffen könnte, vorausgesetzt natürlich, dass diese weiterhin Punkte liegen lässt. Und Hannover muss in Würzburg auch erst einmal die eigenen Hausaufgaben machen. Das dürfte schwer genug werden, stehen die Main-Franken doch nach einer bemerkenswerten Hinrunde nun nur noch vier Punkte vor dem Relegationsplatz 16 und daher mit dem Rücken zur Wand. Aus den letzten sechs Partien konnte Würzburg nur drei Zähler erspielen, Hannover hingegen 13. Damit treffen das zweitbeste und das zweitschlechteste Team aus diesem Zeitraum aufeinander. Doch trotz klarer Rollenverteilung darf 96 nicht leichtsinnig werden, denn die 0:2-Niederlage gegen den Karlsruher SC in der Rückrunde sollte Warnschuss genug gewesen sein, wie man mit der falschen Einstellung von einem klaren Außenseiter vermöbelt wird. Die Würzburger Kickers haben unter der Woche in Karlsruhe in Unterzahl immerhin noch den Ausgleich erzielt und ein Remis geholt – moralisch gesehen war dieser Punkt fast so viel Wert wie ein Sieg. Abschreiben darf man das Team von Bernd Hollerbach also nicht. Zur Erinnerung: In der Hinrunde hätte Würzburg fast in der Nachspielzeit einen Punkt aus Hannover entführt, doch Samuel Sahin-Radlinger hielt einen Elfmeter und die Roten setzten noch einen Konter zum 3:1-Endstand.

Zum Siegen verdammt

Eine ähnlich schwache Vorstellung wie beim KSC erwarte ich trotzdem nicht von Hannover 96, denn dazu haben die Roten unter ihrem neuen Trainer André Breitenreiter zuletzt einen zu stabilen Eindruck hinterlassen, speziell in der Defensive. Sowohl Union Berlin als auch der 1.FC Nürnberg strahlten wenig bis gar keine Torgefahr aus, was zwei Zu-Null-Spiele in Folge bedeutete. Verbesserungspotenzial besteht dennoch, und zwar beim Verwerten der eigenen Großchancen. Gegen Nürnberg hätte das Spiel viel früher entschieden werden müssen, doch Niclas Füllkrug fehlte zweimal die Genauigkeit im Abspiel, welche er beim Führungstreffer von Martin Harnik mit seinem Assist immerhin noch unter Beweis stellen konnte. So wurde es gegen den Club in der Schlussphase noch einmal unnötig spannend. Finden die Roten im Endspurt neben der defensiven Stabilität auch ihre Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor wieder, dann wird Hannover 96 am 34. Spieltag auf einem der beiden direkten Aufstiegsplätze stehen. Bis dahin bleiben sie zum Siegen verdammt.

Die Defensive gewinnt Meisterschaften

Abschließend noch mein Tipp: Hannover 96 zeigte sich unter dem neuen Übungsleiter André Breitenreiter vor allem in der Defensive stark verbessert. Das alte Sprichwort “Die Offensive gewinnt Spiele, die Defensive die Meisterschaft” könnte nun also für Hannover 96 zutreffen. Die Roten werden ihr drittes Zu-Null-Spiel in Serie abliefern und in Würzburg mit 2:0 gewinnen. Ein makelloser Start!

Freitag, 7. April 2017, 18.30 Uhr:
Würzburger Kickers – Hannover 96

(Fotos: Pressefotos/Hannover 96)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Sports

Kommentiere diesen Artikel