Jörg Smotlacha
13. Juli 2017

Das Blut in den Adern

Die amerikanische Metalcore-Combo The Black Dahlia Murder ist heute im Lux am Schwarzen Bären zu Gast

The Black Daliah Murder

Extrem schnell, extrem roh: The Black Daliah Murder

Sie kommen aus der zum Synonym des Verfalls der amerikanischen Auto-Industrie gewordenen Stadt Detroit im Bundesstaat Michigan und es verwundert nicht, dass sie wütend, frustriert und laut klingen. Doch The Black Dahlia Murder haben auch unüberhörbar skandinavische Einflüsse und springen munter zwischen Metalcore und Death Metal hin und her.

Im Jahre 2000 gegründet, hat sich die Band nach dem Mord an Elizabeth Short benannt, die 1947 im Alter von nur 22 Jahren starb und unter dem Namen “Black Daliah” traurige Berühmtheit erlangte. Fast zwei Dekaden später haben The Black Daliah Murder immerhin sieben Alben veröffentlicht und zahlreiche Umbesetzungen hinter sich. Doch ihr brachialer Sound ist geblieben: Er zeichnet sich durch derbe Drums, zerfetzende Gitarrenriffs und böse Texte aus, die ihren Fans auch schon einmal “das Blut sehr angenehm in den Adern gerinnen lassen”. Heute sind The Black Dahlia Murder im Lux am Schwarzen Bären zu sehen.

Donnerstag, 13. Juli 2017:
The Black Daliah Murder, Support: Pighead, Lux, Am Schwarzen Bär 2, 30449 Hannover, Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 28 Euro

(Foto: Pressefoto/Lux)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Musik, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel