Susanne Viktoria Haupt
26. August 2017

Mach es dir selbst!

Eine Messe voller Kreativität, Ideen und Innovationen: Heute und morgen ruft die „Maker Faire“ in Hannover zum Kreativwerden auf

Die Maker Faire ist bereits zum fünften Mal in der niedersächsischen Landeshauptstadt zu Gast

Der DIY-Trend scheint nicht abzureißen – und ja, das ist eine wirklich gute Sache. Nicht nur, dass im Zuge dessen auch das Upcycling immer mehr an Gewicht gewonnen hat, ist es ebenfalls eine lohnenswerte und vor allem dem Geldbeutel schonende Angelegenheit, erst einmal zu überlegen, was man eigentlich alles selber machen kann, bevor man wild in die Läden läuft, Dinge kauft, und schlussendlich oftmals nicht das bekommt, was man eigentlich wollte. Manchmal hat man nun mal ganz eigene Vorstellungen davon, wie etwas auszusehen hat oder welche Funktionen es haben soll. Fertige Produkte lassen der eigenen Kreativität, und auch der eigenen Innovation häufig nicht sonderlich viel Freiraum. Manchmal hat man zum Beispiel auch Ideen, die nicht unbedingt einen praktischen Sinn verfolgen, sondern einzig und allein der persönlichen Freude dienen. Mit etwas Zeit, ein wenig Kreativität und einem Minimum an Know-How lassen dann aber auch mal eben Bücher-Regale zusammenschrauben, Wecker basteln oder Lampen bauen, die gleichzeitig das Handy aufladen. Denn dafür muss man nicht zwingend zum schwedischen Möbel-Riesen fahren, bei deren Lampen man oft nicht einmal die Birnen austauschen kann.

Das weite Feld des DIY-Trends bietet daher ungeahnte Möglichkeiten, sich selbst, seine Ideen und die eigene Kreativität zu entfalten. Und vor allem macht es unglaublich viel Spaß, an einem Projekt zu arbeiten und zu sehen, wie dieses immer weiter wächst. Getreu dem Motto eben, dass der Weg das Ziel ist. Dieses Wochenende steht ganz unter dem DIY-Stern, denn in Hannover findet bereits zum fünften Mal die Selbst-Macher-Messe „Maker Faire“ statt. Während der gestrige Freitag völlig kostenfrei Schulklassen zur Verfügung gestellt wurde, dürfen sich heute und morgen auch alle anderen Interessierten durch das Congress Centrum schlängeln. Auf der „Maker Faire“ stellen über 900 Maker aus, was sie alleine oder aber im Team selbst hergestellt haben. Egal, ob Technik, Handwerk oder Crafting – auf der „Maker Faire“ ist alles erlaubt. Dazu gibt es noch spannende Vorträge und zahlreiche Workshops für DIY-Begeisterte. Eine Messe, bei der man aus dem Staunen kaum noch herauskommt.

Samstag, 26. August (und Sonntag, 27. August) 2017:
„Maker Faire Hannover“, Hannover Congress Centrum, Eilenriedehalle, Niedersachsenhalle & Stadtpark, Theodor-Heuss-Platz 1-3, 30175 Hannover, Beginn: 10 Uhr, Tickets: ab 10 Euro

weitere Infos:
www.maker-faire.de/hannover

(Foto: Pressefoto/Maker Faire Hannover)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Tagestipps, Unrat

Kommentiere diesen Artikel