Roman Kansy
8. August 2017

Mystische Sehnsucht, so zeitlos wie international

Zwischen Synthie-Klängen und Post Punk: die Hamburger Band Kraków Loves Adana beim Ruby Tuesday im Café Glocksee

 

Kraków Loves Adana sind zum Glück noch lange nicht müde, die Möglichkeiten des Indie- und Dream-Pop auszuloten

Kraków Loves Adana: Nach Aussage von Sängerin Deniz Cicek ist es den meisten Leuten beim ersten Lesen des Namens der Band oft überhaupt nicht klar, dass es sich dabei um die Namen zweier Städte handelt, zwischen die einfach ein “loves” gesetzt wurde. Noch spezieller wird es, wenn man erfährt, dass es sich bei dieser Band um eine kleine studentische Zwei-Personen-Kapelle aus Hamburg handelt, die sich auch noch in Bielefeld kennengelernt hat. Denn so klingen sie bei aller Liebe zu genannten Stäädten ganz und gar nicht. Zeitlos und international wären zwar oberflächliche, aber doch auch passende Attribute, um die Musik von Kraków Loves Adana adäquat zu beschreiben.

Auf die Frage, was die geneigten Hörerinnen und Hörer sonst zu erwarten hat, müsste man wohl mit einer hochklassischen Symbiose aus den treiben Klängen von The XX und herrlichen Post-Punk-Sounds antworten. Mal melancholische, mal verspielte Synthie- und Dream-Pop-Stücke werden von einer geheimnisvollen Inszenierung getragen und machen einen Großteil der besonderen Atmosphäre aus, die die Band mit ihrer Musik transportiert. Dabei spielt die Stimme Ciceks eine große Rolle, steht sie doch authentisch und beeindruckend prägnant im Zentrum der Lieder.

Kraków Loves Adana das sind die Sängerin Deniz Cicek und der mittlerweile primär im Hintergrund agierende Robert Heitmann, der sich nach dem wachsendem Erfolg der Band viel um geschäftliche Dinge kümmern muss und zudem beim Fein-Tuning der Songs Hand anlegt. Denn nach mittlerweile drei Alben und einer EP hat es das Duo mittlerweile geschafft, auf eigenen Beinen zu stehen. Ihr neuestes Werk “Call Yourself New” kam erst im vergangenen Februar auf den Markt und fügt sich nahtlos in ihre bisherige Diskographie ein. Jeder, der sich selbst ein Bild machen möchte, hat heute Abend beim wöchentlichen “Ruby Tuesday” im Café Glocksee die Cahnce dazu. Der Eintritt ist wie immer frei.

Dienstag, 8. August 2017:
Kraków Loves Adana, Ruby Tuesday, Café Glocksee, Glockseestr. 35, 30169 Hannover, Beginn: 21 Uhr, Eintritt frei

(Foto: Café Glockee)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Musik, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel