Heike Werner
1. August 2009

Eden – oder die Hoffnung auf Erlösung

Die Kestnergesellschaft zeigt im Rahmen der Gartenregion Hannover in der Marktkirche „wie ein tag“ – eine Ausstellung zum Thema Garten Eden

Idylle IV von Meike Zopf

Meike Zopf, Idylle IV, 2006, Mischtechnik auf Leinwand, 200 x 230 cm

Nach der Ausstellung „kreuz & quer“, die im Sommer 2007 einen Querschnitt junger hannoverscher Künstler zeigte, widmet sich die Kestnergesellschaft bei ihrer zweiten Zusammenarbeit mit der Marktkirche mit dem diesjährigen Projekt „wie ein tag“ dem Thema „Garten Eden“. Die ausgestellten Arbeiten stammen von bekannten Künstlern wie Meike Zopf, Helen Acosta, Iglesias, Thomas Dillmann, Andrea Eifler, Judith Ganz, Tatjana Hallbaum, Sonja Heimann, Bernhard Kock, Maja Nuttelmann und Tom Otto und stehen wie der Titel der Ausstellung für eine mögliche Übersetzung des Begriffs „Paradies“. Getreu der Überlieferung befassen sich die Werke denn auch mit der Aneignung der Welt durch den Menschen, seine Gestaltung der Natur, aber auch der Hoffnung auf die Erlösung.

Die Marktkirche wurde als Ausstellungsort gewählt, weil sie mit ihrer großzügigen, weiträumigen Architektur und der reduzierten Ausstattung die Möglichkeit bietet, zeitgenössische Kunst auf ungewöhnliche Art und mit viel Platz wirken zu lassen. So gehen zwar die Fotografien und Gemälde nicht unbedingt eine Beziehung mit dem Umfeld ein, dafür nutzen aber die gezeigten Installationen die räumlichen Begebenheiten, indem sie in diese eingreifen und sie damit verändern.

Durch Führungen und Gespräche mit den anwesenden Künstlerinnen und Künstlern wird diese Ausstellung in der Marktkirche zu einem ganz besonderen künstlerischen Erlebnis. Zusätzlich kann ein Katalog zur Ausstellung erworben werden. Die Ausstellung wird im Rahmen der Gartenregion Hannover gezeigt.

Samstag, 1. August (bis 13. September) 2009:
„wie ein tag“, Ausstellung zum Thema Garten Eden, Marktkirche, Hanns-Lilje-Platz, 30159 Hannover, Eintritt frei, täglich 10 bis 18 Uhr

  • Führungen: jeweils mittwochs ab 17 Uhr
  • Künstlergespräche um 18 Uhr im Anschluss an die Führungen:
  • am 12. August mit Tatjana Hallbaum und Bernhard Kock
  • am 19. August mit Andrea Eifler, Judith Ganz und Maja Nuttelmann
  • am 26. August mit Sonja Heimann
  • am 2. September mit Helen Acosta Iglesias und Meike Zopf
  • am 9. September mit Tom Otto und Thomas Dillmann

(Foto: Meike Zopf)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Kunst, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel