Jörg Smotlacha
23. November 2017

“Das ist absolut ein besonderes Spiel”

Abseits – Hannover 96 vor dem Spieltag. Morgen: das Heimspiel gegen den VfB Stuttgart

Vor der Rückkehr nach Hannover: Der langjährige 96-Torwart Ron-Robert Zieler spielt jetzt im VfB-Dress

Der morgige Auftakt des 13. Spieltages der Fußball-Bundesliga hat es aus hannoverscher Sicht in sich, denn es kommt zum Treffen mit dem Mitaufsteiger aus Stuttgart. Und sowohl Hannover 96 als auch der VfB haben sich im bisherigen Saisonverlauf mehr als achtbar aus der Affäre gezogen: 96 belegt mit 18 Punkten Platz acht der Tabelle, Stuttgart steht mit 16 Zählern auf Rang elf.

Positiv überrascht

Besonders die Mannschaft von André Breitenreiter konnte zunächst mehrfach postiv überraschen und besiegte nicht nur in der heimische HDI-Arena die Spitzenteams aus Dortmund und Schalke, sondern holte auch wertvolle Auswärtssiege in Mainz und Augsburg. Demgegenüber steht ein enttäuschendes 0:4 bei Abstiegskandidat Werder Bremen, bei dem die Roten in der letzten Woche erstmals ihre zuvor so oft bewunderte Balance verloren. Ein Ergebnis, das deutlich auch dem Fehlen der Stammspieler Philipp Tschauner, Waldemar Anton, Julian Korb und Ihlas Bebou geschuldet war.

Wiedersehen mit dem Ex-Keeper

Der VfB Stuttgart hingegen hat sich nach einem wackligen Start in die Saison derweil vor allem im heimischen Stadion als bärenstark erwiesen, denn bei sechs Heimspielen gelangen fünf Siege und ein Remis, während die Mannschaft von Hannes Wolf auswärts noch ohne jeden Punkt ist. Der wiedererstarkte langjährige 96-Torwart Ron-Robert Zieler jedenfalls freut sich auf das Duell mit seinem Ex-Verein, für den er immerhin 185 Bundesliga-Spiele absolviert hat: “Das ist absolut ein besonderes Spiel für mich”, sagte Zieler, der von einer “fantastischen Zeit” in Hannover sprach und nun das Tor des VfB Stuttgart hütet.

Die Rückkehr der Leistungsträger lässt hoffen

Wenn nun morgen Abend der Anpfiff in der HDI-Arena ertönt, spricht die Statistik aufgrund von Stuttgarts Auswärtsschwäche klar für 96. Und das in der gemeinsamen Aufstiegssaison 2016/17 zwei Siege gegen den Konkurrenten aus dem Schwabenland gelangen, sollte ebenfalls Mut machen. Viel wichtiger aber scheint die Rückkehr der letzte Woche angeschlagenen Leistungsträger Tschauner, Korb und Anton, denn ohne Stabilität ist auch gegen den schwäbischen Mitaufsteiger ein Sieg kein Selbstläufer. Zu erwarten ist jedenfalls ein eher zähes Spiel, in dem beide Mannschaften abwartend agieren. Mein Tipp: Hannover 96 gewinnt durch ein spätes Tor von Martin Harnik 1:0.

Freitag, 24. November 2017, 20.30 Uhr:
Hannover 96 – VfB Stuttgart

(Foto: Jeollo/Wikipedia, Copyright: CC BY-SA 3.0)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Sports

Kommentiere diesen Artikel