Jörg Smotlacha & Henning Chadde
23. Mai 2006

Feiern bis die Leine bebt!

23. Juni 2006: Große Release-Party mit Hannover-Kultur-Spezial

Testbild_bearbeitet.jpg

Noch steht der Turm:
Die langeleine-Chefredaktion vor dem Sturm

Am 23. Juni ist es soweit. langeleine.de – Das Online-Journal für Hannover feiert. Ein neues Büro, den einjährigen Geburtstag und ein neues Design. Unsere große Release-Party steigt im Kulturzentrum Faust. In einem charmant-bunten Programm mit Lesungen, Musik, Kurzfilmen und Ausstellungen zeigen wir, wie vielseitig das kulturelle Leben in Hannover sein kann: Lebendig, liebens- und lebenswert. Seit einem Jahr stehen wir für einen informativen Blick auf Hannover und das Leben in einer mitreißenden Metropole. Nun soll gefeiert werden. Denn ohne unsere Stadt und Euch wären wir heute nicht das, was wir sind: die langeleine.

Die-Wohnraumhelden-unter-de.jpg

Momentan in der Schönheitsfarm, am 23. Juni an der langenleine – Die Wohnraumhelden

So bebt die Leine:

Die Wohnraumhelden

Die Wohnraumhelden rocken durch ihr ganz eigenes Universum zeitloser musikalischer Vorlieben. C-Punkt Stein-Schneider ist die Stimme der Vernunft und in seinem anderen Leben der rothaarige Gitarrist bei Fury in the Slaughterhouse. Er singt in den tiefsten Tönen über alle wichtigen und unwichtigen Themen des Lebens und tritt zusammen mit B-Man Mayor, dem selbsternannten Vulkan der Romantik, den Beweis an, dass die deutsche Sprache auch dazu taugen kann, Intelligenz mit Humor zu paaren. Die überzeugten Hannoveraner spielen einen charmanten Sofa-Pop mit Witz und haben mit “Die Rückkehr der Wohnraumhelden” (lala-land/indigo) bereits ihr zweites Album voller Selbstironie und Augenzwinkern am Start. Oder wie sie selbst sagen „die lächelnde Antwort auf alle George W. Bushs dieser Welt“.

weiterlesen:
Aktuelle CD: “Die Rückkehr der Wohnraumhelden”

Sölter & Kirleis

Wenn zwei Musiker aus scheinbar völlig unterschiedlichen Genres an einem Programm arbeiten, darf Reibung und Polarisierung erwartet werden. Anders ist der animalische Magnetismus des Duos Sölter & Kirleis kaum zu erklären. Stilecht, voller Seele und mit Kodderschnauze haben sich die beiden ein wunderbares Programm voller verlorener Schätze erschlossen. Der Sänger Christian Sölter (Hammerhai) und der Pianist Holger Kirleis (hebebühne) schlagen einen Bogen vom Berlin der Zwanziger Jahre und Interpretationen von Ernst Busch zum späten Rio Reiser. Keineswegs übersehen sie dabei die Dead Kennedys und The Clash. Ein Groschenraub wird zur Chefsache, die Tücke des Objektes und des Lebens überhaupt ist ohnehin allgegenwärtig. Unaufhaltsam wie eine Planierraupe und mit dem Charme von Salonlöwen bewältigen sie den Drahtseilakt vom Straßenkampf zur Hochkultur.

weiterlesen:
Sölter & Kirleis im Portrait

Katja Merx

Katja Merx, Jahrgang 1973, schreibt seit September 2004 Kurzgeschichten, bei denen einem das Lachen im Hals stecken bleiben könnte: Von hohen Tieren und leichten Mädchen, Verlierern und Helden des Alltags, schrillen Schrullen und Bescheidwissern. Schön schräg und schwarzhumorig. Einige ihrer Texte veröffentlichte Merx in der Anthologie „Wenn der Schmerz nachlässt, ist es am schönsten“. Im Dezember 2005 hatte sie ihre erste eigene Lesung, die auf der Hörbuch-CD „Der ganz normale Wahnsinn zwischen Gummibärchen und Vinyl“ festgehalten wurde. Im März 2006 gewann sie den hannoverschen Poetry Slam “Macht Worte!”. Katja Merx lebt und schreibt in Hannover.

weiterlesen:
Über das Schreiben – Katja Merx im Gespräch

Mirco Buchwitz

Der Finalist der Deutschen Slam Poetry-Meisterschaften 2005 gibt einen fulminanten Einblick in sein aktuelles Programm. Augenzwinkernd und charmant wie kein Zweiter auf Hannovers Bühnen verwebt Buchwitz die komischen, tragischen und skurrilen Seiten alltäglicher Situationen und Befindlichkeiten einer Generation zwischen Medienwahn, Älterwerden, Erlebnissucht und Trennungsschmerz. Durch die Kombination seines Ausdrucks mit Sounds und Musik sowie Texten voller tiefgründiger Poesie entsteht dabei ein einzigartiger Dichtstoff voller philosophischer Anekdoten. Kurz: Nachdenklichkeit und herzergreifende Komik, die keinen kalt lässt. Das ganze Jahr auf Deutschlands Bühnen unterwegs, schlägt sein Herz doch immer wieder für den Heimathafen Hannover.

weiterlesen:
Im Gespräch mit Mirco Buchwitz
CD-Rezension “Lieber woanders”

Finn-Ole Heinrich

Finn-Ole Heinrich gehört zu den vielseitigsten und begabtesten Künstlern dieser Stadt. Im Jahr 2005 sorgte er mit der Veröffentlichung seines Kurzgeschichtenbandes „Die Taschen voller Wasser“ (Mairisch Verlag) für Furore. Die Feuilletons aller großen Zeitungen der Republik überschlugen sich vor Anerkennung. Und auch als Filmemacher bewegt sich der 23-Jährige auf Erfolgskurs: Mit seinen Kurzfilmen hat er bereits zahlreiche Preise gewonnen. Beim langeleine-Release zeigt Finn-Ole Heinrich ausgewählte Highlights seines Schaffens aus den letzten sieben Jahren.

weiterlesen:
Finn-Ole Heinrich im Portrait

Robert Schaper

Hannovers spezieller Charme liegt oft zwischen den Zeilen und das zeichnet die hannoversche Kunst- und Kulturszene aus. Einer, der ganz eigene Wege fernab der tradierten Kunstpfade betritt, ist Robert Schaper. Er malt, um der Kunst Raum zu geben. Raum, den man normalerweise so nicht erwartet: Am liebsten verwendet der 32-jährige Autodidakt Schrankrückwände für seine expressiven, großformatigen Bilder. Seine Materialien findet er auf Stadtteilspaziergängen, oftmals zufällig. Schapers Werke sprühen vor energetischer Düsterness und geben seinen Emotionen und den Emotionen des Betrachters ein Ventil für die verborgene Intensität der eigenen Abgründe. Robert Schaper fühlt sich in Linden zu Hause und ist beruflich Nachtwache in einer Schwerstbehindertenwohngruppe.

weiterlesen:
Eine Frage der Haltung – Robert Schaper und seine Kunst

Patrick Schmitz

Pottzblitz alias Patrick Schmitz ist Mitorganisator des Braunschweiger Poetry Slams und verlegt seine Comics mit so seltsamen Namen wie “KingKingKongKingComix” respektive “KingKingKongKingRoboComix” in Eigenregie. Als neustes Projekt plant er mit “Absolut Negativ” eine vierteljährlich erscheinende Pixi-Comic-Reihe. Außerdem hat Schmitz Werbeanzeigen und Flyer (u.a. für Soundflat und Radio Blast Recordings), Konzert- und Party-Plakate (u.a. für Atom Bomb und Die letzten Kavaliere) sowie Buch- und CD-Cover (u.a. für Subh, The Punchliner und Murder at the Registry) gestaltet. Der Neu-Hannoveraner ist ein lebender Beweis dafür, dass die alte Rivalität Hannover vs. Braunschweig längst in charmanter Zusammenarbeit aufgegangen ist. Seine Comic-Strecken sind großes Kino und präzise Beobachtung zugleich. Seine legendären Roboter-Figuren bewegen sich demnächst auch durch unsere Leinemetropole – auf langeleine.de.

weiterlesen:
Patrick Schmitz im Portrait

Sven Storbeck

Stadtteilfotos gibt es wie Sand am Meer. Doch nur wenige brechen die Wellen. Sven Storbecks Fotografien zeichnen sich durch unerwartete Blickwinkel aus. Blickwinkel, die er immer wieder dort findet, wo uns Hannover doch schon so vertraut erscheint – in den Straßenschluchten Lindens, den Betonruinen des Ihmezentrums und in den Schattenspielen dazwischen. Doch Storbeck überrascht mit neuen Perspektiven voller Herz, Sympathie und dem liebevollen Augenzwinkern eines pointierten Beobachters. Sein Bett steht in Linden. Sein Zuhause ist Hannover. Seine Bilder sind es auch.

weiterlesen:
Sven Storbeck im Portrait

    Feiern bis die Leine bebt!

  • langeleine.de Release-Party
    mit Hannover-Kultur-Spezial
  • Freitag, 23. Juni 2006
  • Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 20 Uhr
  • Faust-Warenannahme
  • Zur Bettfedernfabrik 3
  • 30451 Hannover
  • Eintritt: 6 Euro

Jetzt downloaden:

langeleine.de Release-Party-Flyer (pdf, 291 kb)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Film, Kunst, Literatur, Lokales, Musik

2 Kommentare

  1. Peter Reinert sagt:

    Ich freue mich natürlich riesig darauf!!!

  2. Susanne Ibold sagt:

    Ihr seid klasse. Ich freu mich auf euren offiziellen Einstieg.
    Das Wasser ist gar nicht kalt.

Kommentiere diesen Artikel