Volkmar Joswig
24. Mai 2006

People Are People

Die Elektro-Legende Depeche Mode kommt für ein Konzert nach Norddeutschland

Nachdem sie 2005 in Deutschland eine Hallentournee gespielt haben, geben sich Depeche Mode auf ihrer diesjährigen Tour am 5. Juni in Bremen die Ehre, und zwar zum einzigen Open-Air-Konzert in Norddeutschland. Die Elektronik-Altmeister werden Titel aus ihrer 25-jährigen Bandkarriere wie “People Are People”, “Master And Servant” oder auch “Dream on” und “Precious” performen – live im Bremer Weserstadion.

Depeche Mode freuen sich auf die Tour 2006

Depeche Mode freuen sich auf die Tour 2006

Industrial-Phase

Anfang der 80er prägte Depeche Mode die Technik des Sampling. Harte Elektronikbeats und Sounds ließen herkömmliche Instrumente wie die Gitarre verstummen. Klangfragmente aus Industrie- und Alltagsgeräuschen sowie die Stimme von Dave Gahan wurden ein unverwechselbares Kennzeichen der Band. Die so genannte Industrial-Phase brachte Depeche Mode früh in die Erfolgsspur und brannte sich bis heute in die Köpfe der weltweiten Fangemeinde.

Drums and Guitars

In den 90ern gaben Martin Gore und Andy Fletcher nochmals Gas. Die ursprünglich rein synthetischen Klangwurzeln wurden clever mit Elementen aus der Rockmusik verbunden. Traditionelle Instrumente wie akustische Drumeinlagen und verzerrte Gitarren erzeugten einen neuen Stil und ließen manchem Fan die Gesichtszüge entgleisen. Für eingefleischte Depeche Mode-Anhänger ungewohnt und verstörend.

Entspannt: Depeche Mode

Entspannt: Die Herren Gore, Fletcher und Gahan

Exzellente B-Seiten

Im neuen Jahrtausend veröffentlichte Depeche Mode zunächst mit “Exciter” (2001) ein insgesamt ruhigeres Album. 2002 wurde erstmals ein Live Konzert der folgenden Tour auf DVD in die Läden gebracht. Dann forderte Dave Gahan mehr Mitspracherecht bei der Produktion eines neuen gemeinsamen Albums. Das Ergebnis ist das neue aktuelle Album “Playing The Angel”, angereichert mit drei Kompositionen von Gahan. “Playing The Angel” klingt herzzereißend, dunkel und verloren, aber auch mitreißend. Das Album enthält zum ersten Mal geschriebene B-Seiten, die in A-Qualität produziert sind. Für Parties von morgen. Depeche Mode in ihrer höchsten Schaffensphase.

Touring The Angel

In der langjährigen Bandgeschichte gelang Depeche Mode nur zweimal – mit “People Are People” (1984) und „Dream On“ (2001) – ein Top-1-Hit. Nicht in Großbritannien, sondern in Deutschland. Hitlisten sind für die immer noch wachsende Fangemeinde nicht entscheidend. Für die Anhänger ist DM Kult, Philosophie und Lebensraum. Bislang 50 Millionen verkaufte Alben unterstreichen dies. Die Open-Air-Tournee „Touring The Angel“ verspricht opulent zu werden, unvergessen und etwas ganz Großes, Bleibendes.

    Depeche Mode

  • Weserstadion, Bremen
  • Montag, 5. Juni 2006
  • Beginn: 19.30 Uhr

Ausführliche Informationen zum Konzert sowie Kartenvorverkauf:
www.eventim.de

(Foto: Mute records)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Musik

Ein Kommentar

  1. bolshe.ru sagt:

    Эта услуга не имеет ограничений во времени, поэтому
    онлайн заявка на кредит наличными принимается
    круглосуточно!

    Here is my web page bolshe.ru

Kommentiere diesen Artikel