Jörg Smotlacha
8. Januar 2018

Indie-Rock, 21th century

Wenn das Emsland rockt: Razz im Béi Chéz Heinz

Irgendwo zwischen Garage, Blues und Indie: die vier Jungs von Razz

Sie kommen aus Meppen und haben es immerhin geschafft, Stephen Street, den Produzenten von Blur und The Smith, ins Emsland zu locken: Razz, die sich gerne in Großbuchstaben schreiben, aber dies gar nicht müssen, da ihre Musik doch für sich spricht. Ein bisschen düster, ein bisschen Garage, ein bisschen Indie – und das alles aus der norddeutschen Provinz.

Mit ihrem neuen Album “Nocturnal” sind die vier Jungs aus dem gar nicht so hohen Norden nun in Hannover zu Gast, und das passenderweise im Lindener Keller-Club Béi Chéz Heinz, denn obwohl Razz von Hannover Concerts präsentiert werden, hört man sie doch zunächst mal da gerne, wo Musik aus dem neuen Jahrtausend nun mal geboren wurde: in einem Szene-Club.

Montag, 8. Januar 2018:
Razz, Béi Chéz Heinz, Liepmannstraße 7b, 30453 Hannover, Beginn: 20 Uhr, Eintritt: ca. 16 Euro

(Foto: Pressefoto/Béi Chéz Heinz)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Musik, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel