Marcel Seniw
27. Januar 2018

Der Stern des Nordens

Abseits – Hannover 96 vor dem Spieltag. Morgen: das Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg

Mit einem Sieg über die Wölfe könnte sich Hannover 96 morgen endgültig als Nummer eins im norddeutschen Fußball etablieren

Also, Freunde des gepflegten Ballsports, hätte mir jemand vor dem ersten Spieltag gesagt, dass Hannover 96 bereits am 20. Spieltag die 30-Punkte-Marke knacken könnte, hätte ich nett gelächelt und mir geschworen, nie wieder ein Wort mit dieser Person über den Fußball zu wechseln. Diese Überlegung hätte mich zu der These gebracht, dass selbst die Video-Schiris aus Köln mehr Ahnung von der Materie Fußball haben als ich. Folgen wir diesem Bild, könnte ich mich gegebenenfalls ab morgen dann doch wieder mit dieser Person über die schönste Nebensache der Welt austauschen. Denn im Falle eines Sieges von Hannover 96 gegen den VfL Wolfsburg würde genau diese Grenze schon früh im Saisonverlauf fallen. Wer hätte das für möglich gehalten?

Stern des Nordens

An der Formulierung einer Zwischenüberschrift als “Stern des Nordens” komme ich als verkappter Fan der Süd-Version natürlich nicht drumherum. Vor dem Nachbarschaftsduell mit den Wölfen kann man diesen Vergleich aber doch ruhig einmal anstreben, denn Hannover steht in diesem Kontext ganz schön gut da. Blenden wir die 0:4-Peitsche bei Werder Bremen einfach mal aus und widmen uns der Tabelle, in der der Aufsteiger vom Maschsee aktuell sieben Zähler und damit vier Plätze vor dem morgigen Gegner aus Wolfsburg (Platz 13) steht. Der Hamburger SV (17.) und der SV Werder Bremen (16.) befinden sich derzeit auf einem Abstiegs- beziehungsweise Relegationsplatz. Zu den hanseatischen Konkurrenten beträgt der punktuelle Unterschied gar zehn und elf Punkte, die im Falle der fallenden 30-Punkte Grenze noch anwachsen könnten, da die Nordlichter bereits am Samstag spielten. Hannover 96 ist somit das aktuelle Aushängeschild des norddeutschen Fußballs – und das ist schon bemerkenswert.

Der Gegner tritt auf der Stelle

Der morgige Gegner VfL Wolfsburg spielt eine durchwachsene Saison. Nach einem schwachem Saisonstart wurde Andries Jonker seines Amtes enthoben, der ehemalige Mainzer Coach Martin Schmidt übernahm – und er sollte kurios beim Verein aus der Autostadt starten. Sieben Remis in Folge fuhr der VfL unter dem Schweizer ein. Na gut, ein Sieg im Pokal gegen Hannover 96 war auch darunter, aber kurios bleibt die Schmidtsche Remis-Serie dennoch. Und aufgrund dieser Niederlage hat 96 noch etwas gut zu machen, schließlich endetet das Hinrunden-Spiel in Wolfsburg 1:1 unentschieden.

Das Team mit dem Punch

Auf jeden Fall reisen die Wölfe mit jeder Menge Respekt im Gepäck zum Auswärtsspiel nach Hannover, wie die Aussagen Olaf Rebbes, dem Manager der Wolfsburger, belegen: Hannover 96 habe in dieser Saison bisher viele Dinge gut gemacht, sagte Rebbe. Das Team habe den Punch, der seinem Klub vielleicht gefehlt habe, in den Spielen die unentschieden endeten. Hannover wirke von außen als geschlossene Einheit, die den Lauf aus der Zweiten Liga mit in die Bundesliga genommen habe. Dem kann man sich nur anschließen.

Zu null

Meine Prognose: Hannover 96 könnte den Lauf bestätigen und sich schon sehr früh in der Saison von den gröbsten Abstiegssorgen verabschieden. Der VfL Wolfsburg könnte jedoch mit einem Sieg im kleinen Niedersachsenderby Aufwind tanken, welchen es aus hannoverscher Sicht zu vermeiden gilt. Doch die Vorzeichen stehen gut, dass Hannover nullen wird. Die erste Null wird durch Niklas Füllkrugs zehnten Saisontreffer fallen, die zweite Null wird Philipp Tschauners Arbeitsnachweis nach 90 Minuten darstellen und die dritte Null wird mit den Punkten 28, 29 und 30 geknackt. Das alles riecht nach einem glatten 2:0 für Hannover. Hauptsache ich vertippe mich nicht und die Partie wird für Hannover 96 nicht zum Nullinger. Wenn ich aber Recht habe, strahlt der Stern des Nordens umso stärker über Hannover!

Sonntag, 28. Januar 2018, 18 Uhr:
Hannover 96 – VfL Wolfsburg

(Foto: Marcel Seniw)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Sports

Kommentiere diesen Artikel