Susanne Viktoria Haupt
29. März 2018

Go tell it on the Mountain!

Heute darf zwar nicht getanzt werden, aber dafür wird im Béi Chéz Heinz ordentlich gesungen

Bruder Engelbert und Pater Karl geben auch dieses Jahr im Rahmen der Oster-Karaoke wieder ordentlich Gas

Ostern wäre wahrlich völlig irrelevant für mich, wenn es dadurch nicht ein paar freie Tage geben würde. Ansonsten bin ich tatsächlich frei von jeglicher religiösen Ambition. Und auch nach dem Osterhasen steht mir nicht wirklich der Sinn. Suchen muss ich bei meinem Chaos im Alltag schon genug, und auch die Eier werden prinzipiell nie so, wie ich es mir vorgstellt hatte. Einzig und allein die in Frühlingsfarben eingepackte Schokolade lockt mich neben den freien Tagen noch hinter dem Ofenrohr hervor. Das auferlegte Tanzverbot ist für mich daher wenig verständlich. Das ist für mich keine Trennung von Staat und Kirche. Frei nach dem Motto: Wer gerade nicht tanzen will, der muss es ja auch nicht! Dennoch gibt es dieses Tanzverbot nun einmal, aber den Spaß lassen sich viele Institutionen dennoch nicht nehmen.

Im Béi Chéz Heinz findet daher „Die 11. große christliche Oster-Karaoke“ statt. Und Karaoke ist vieles, aber keinesfalls langweilig. Meine eher spärlichen Karaoke-Talente habe ich bisher zweimal ausgetestet. Beide Male in Frankreich und beide Male versank ich anschließend bis zum Hals im Schamgefühl. Aber der Spaß überlagerte irgendwie dennoch alles. Und nirgends anders als bei einer ordentlichen Karaoke-Show ist es sonst so willkommen, mal den eigenen Guilty- oder Not-so-guilty-Pleasure zum Besten zu geben. Das reicht von Hits der Spice Girls über wunderbare Duette wie „Don’t go Breaking my Heart“ bis hin zu knallharten Klassikern von Frank Sinatra. In diesem Sinne heißt es heute in Hannovers beliebtestem Keller-Club unter der Leitung von Bruder Engelbert und Pater Karl auch völlig unchristlich „Go tell it on the Mountain!“ Für dezentes Mitschunkeln gibt es aber ganz sicher kein Fegefeuer.

Donnerstag, 29. März 2018:
„Die 11. große christliche Oster-Karaoke“, Béi Chéz Heinz, Liepmannstraße 7b, 30453 Hannover, Beginn: 20 Uhr, Eintritt frei

(Foto: Pressefoto/Béi Chéz Heinz)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Musik, Tagestipps, Unrat

Kommentiere diesen Artikel