Henning Chadde
11. Mai 2018

Date him!

ABC-Rendevouz mit Nachhall: Der Hamburger Poetry Slammer David Friedrich ist heute mit seiner Solo-Show “Auf ein Date mit David Friedrich” zu Gast

Tolle und Worte sitzen – nun ab auf die Bühne: David Friedrich

Im deutschsprachigen Slam-Raum gehört er seit langen Jahren zur Spitze des dauervortragenden ABC-Eisbergs: David Friedrich. Aüßerst souverän, überaus erfolgreich und dabei stets augenzwinkernd charmant haut der amtierende Team-Meister im Poetry Slam nonchalant wie kein Zweiter sein Publikum von den Erwartungs-Socken. Das Beste: Selbstbewusst nachhaltig setzt sich der Wahl-Hamburger dabei von vielen seiner ABC-Bühnen-Kolleginnen und Kollegen ab und paart genialen Wortwitz, passgenau treffende Analysen des aktuellen Zeitgeschehens und punktgenau Interaktion zu überaus intelligentem Tiefsinn bei dem es bei aller vordergründigen Ernsthaftigkeit zu aller erst immer auch eine Menge zu lachen gibt. Wenngleich sich das Lachen nich selten anschickt einem zunächst im Halse stecken zu bleiben. Nur, um einen Buchteil später aus dem Hinterhalt der Aussage-Dinge umso mehr zuzuschlagen. Und dabei den eingerosteten Nachdenk-Kasten gleich voll und ganz mitzunehmen.

Da passt es wie die “Samt”-Faust auf’s Auge, dass Friedrich mittlerweile neben der Slam-Spur als kongenialer Moderator für den Kinderkanal tätig ist. Und wen wundert’s? Gemeinsam mit seiner Kollegin Clarissa Correa da Silva präsentiert er hier den “Kummerkasten”. Punktlandung. Denn früh übt sich schließlich, wer dereinst einmal ein wahrer (Wahrnehmungs-)Meister jenseits der Normspur werden will. Und jetzt kommt Ihr, Ihr Kleinen…

Mit seiner aktuellen Solo-Show “Auf ein Date mit David Friedrich” ist Mr. Friedrich heute in der Warenannahme vom Kulturzentrum Faust zu Gast. Ein Date mit Nachhaltigkeit und Nachhall. Jenseits der Normspur. Wie gesagt…

Freitag, 11. Mai 2018:
David Friedrich: “Auf ein Date mit David Friedrich“, Slam-Solo-Show, Warenannahme, Kulturzentrum Faust, Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover, Beginn: 20 Uhr, Einlass: 19 Uhr, Eintritt: 15 Euro, ermäßigt: 12 Euro.

(Foto: Pressefoto/Kulturzentrum Faust)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Literatur, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel