Jörg Smotlacha
11. Juni 2018

Das große Glück

Das inklusive Theater-Festival “Klatschmohn” feiert sein 20. Jubiläum

Bietet Raum für musisch-kreative Fähigkeiten: das “Klatschmohn”-Festival, Pressefoto

Beim 20. “Klatschmohn”-Festival im Pavillon dreht sich alles um das Thema “Glück”. Insgesamt 27 Theatergruppen ziehen ihre Register – von Sprech-, Figuren-, Masken- und Schattentheater bis zu Musik-Theater, Live-Musik, multimedialen Projekte, Tanz und Zirkus ist alles dabei. Die esistso-Tanzcompanie aus Braunschweig beispielsweise gastiert mit dem “Stück vom Glück”, die Käthe-Kollwitz-Schule spielt ihr Sprechtheaterstück “Ein Schatz, was für ein Glück” und die Band der Ilmasi-Schule Garbsen führt ihr Programm “Makes me happy – Songs vom Glück” auf.

An allen drei Tagen gibt es ein Vormittagsprogramm von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr und ein Abendprogramm von 19 bis 21.30 Uhr, am dritten Festival-Tag sind Gebärdendolmetscherinnen im Einsatz. Auf jeden Fall gratuliert langeleine.de sehr herzlich zum 20. Geburtstag, denn das “Klatschmohn” gibt Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit und ohne Handicap die Möglichkeit, ihre musisch-kreativen Fähigkeiten einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen und bringt Akteurinnen und Akteure, Zuschauerinnen und Zuschauer zusammen: Die Zeltstadt hinter dem Theatersaal dient als Begegnungsstätte in den Pausen.

Montag, 11. Juni (bis Mittwoch, 13. Juni) 2018:
“Klatschmohn”, Theaterfestival, Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover, Beginn: 9.30 Uhr, Eintritt: 7 Euro, ermäßigt: 4 Euro

weitere Informationen und das ausführliche Programm:
Klatschmohn-Festival 2018

(Foto: Pressefoto/Kulturzentrum Pavillon)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Bühne, Lokalitäten, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel