Jörg Smotlacha
7. August 2018

Krachgeschichten

Wüst und energetisch: Fuzziebär und Snob Club beim Ruby Tuesday im Café Glocksee

Fuzziebär

Stehen auf Groove und Stoner: Fuzziebär

Sie bewegen sich irgendwo zwischen Stoner Rock, Doom, Heavy Rock und Psych, kommen schrägerweise aus Braunschweig und Hannover und grooven wie Sau. Schnell wird klar: Fuzziebär fallen nicht nur durch ihren putzigen Namen auf, sondern im positivsten Sinne auch durch ihren unbändigen Krach, weshalb die letzte Veröffentlichung passenderweise den Titel „Lach- und Krachgeschichten“ trug. Zwar sitzen nicht alle Lyrics, doch die Mischung aus deutschen Texten und wirklich wüstem Monster Groove gefällt und fällt auf.

Snob Club wiederum haben ihre Ursprünge in Bremen und Sydney, was beinahe noch irritierender als die Kombination aus Braunschweig und Hannover ist, und spielen energetischen, instrumentalen Noise Rock, der sich als kongeniale Ergänzung zu Fuzziebär erweisen könnte. Umso passender also, das das Organisationsteam des allwöchentlichen Ruby Tuesday heute beide Bands gemeinsam ins Café Glocksee geladen hat.

Dienstag, 7. August 2018:
Fuzziebär und Snob Club, Ruby Tuesday, Café Glocksee, Glockseestr. 35, 30169 Hannover, Beginn: 21 Uhr, Eintritt frei

(Foto: Pressefoto/Café Glocksee)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Musik, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel