Susanne Viktoria Haupt
6. August 2018

Ablenkung vom Krieg

Romantisch und historisch: Das Kino am Raschplatz zeigt heute die Literatur-Verfilmung “Deine Juliet” als Vorpremiere

Große Dramen brauchen große Darsteller: Michiel Huisman und Lily James in “Deine Juliet”, Filmplakat

Manchmal braucht man nicht viel, um einen dramatischen und romantischen Roman zu schreiben. Mary Ann Shaffer muss sich genau das gedacht haben, als sie während eines Aufenthalts auf der Kanal-Insel Guernsey auf unglaublich viel Literatur über die deutsche Besatzungszeit während des Zweiten Weltkriegs gestoßen war. Diese Material muss der zündende Funken gewesen sein, der sie zu dem Brief-Roman “Deine Juliet” inspiriert hat. Und wie alle großen und dramatischen Liebesgeschichten fand auch diese ihren Weg auf die Leinwand.

Juliet (Lily James) ist Journalistin im London der späten 1940er-Jahre. Der Krieg ist erst seit kurzem vorbei, aber seine Nachwirkungen lassen sich immer noch spüren. Eines Tages bekommt sie einen Brief von einem Mann namens Dawsey Adams (Michiel Huisman). Dawsey lebt auf Guernsey und hat ein Herz für Literatur. Über Monate hinweg verstricken sich die beiden in einen lebhaften Briefwechsel. Und Dawsey berichtet Juliet von einem Buch-Club, den die Bewohner der kleinen Kanal-Insel während der deutschen Besatzung gegründet hatten. Ziel war es, sich irgendwie vom Krieg abzulenken. Für Juliet steht fest, dass sie Dawsey und den Buch-Club aufsuchen muss, um eine Story darüber zu schreiben. Und auch, wenn Juliet auf Guernsey durchaus mit offenen Armen empfangen wird, hat sie keine Ahnung, auf wieviel Schmerz und Liebe sie dort treffen wird…

Klingt schnulzig? Ist es auch. Aber an ein wenig Kitsch ist selten etwas auszusetzen. Daher darf man “Deine Juliet” heute als Vorpremiere im Kino am Raschplatz durchaus genießen. Mit ein paar Taschentüchern und der ein oder anderen Tafel Schokolade. Und außerdem bringt “Deine Juliet” neben ordentlich Kitsch und Drama noch einen weiteren Pluspunkt. Denn die im Film dargestellten Wetterverhältnisse lassen einen die tropischen Nächte der letzten Wochen für einen kurzen Augenblick vergessen. Und den nächsten Urlaub direkt auf der kleinen Kanalinsel buchen.

Montag, 6. August 2018:
“Deine Juliet – The Guernsey Literary and Potato Peel Pie Society”, Romantisches Drama von Mike Newell, GB 2018, 124 min., Vorpremiere, OmU, Kino am Raschplatz, Raschplatz 5, 30161 Hannover, Beginn: 20.45 Uhr, Eintritt: 9 Euro, ermäßigt: 8,50 Euro

(Foto: Filmplakat)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Film, Literatur, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel