Jörg Smotlacha
14. August 2018

Rückblick auf 1968

Zur Geschichte der Studentenbewegung: Der Vortrag “Erinnern in eigener Sache” im Rahmen der Ausstellung “Ansichten der Revolte”

"Erinnern in eigener Sache - Die Studentenbewegung. Abschied von vorvorgestern", Pressefoto

Detlev Claussen (im Vordergrund) auf der Delegiertenkonferenz des SDS im November 1968 in Hannover

1968 war und ist in aller Munde. Die einen sehen das so symbolträchtige Jahr verklärt und voller Aufbruchstimmung, den anderen ist die Epoche ein Dorn im Auge. Tatsächlich ist “1968″ eine “Chiffre geworden, die es zu entziffern gilt”, wie es in der Veranstaltungsankündigung zum heutigen Vortrag von Detlev Claussen im Historischen Museum steht, der Teil des Rahmenprogramms der Ausstellung “Ansichten der Revolte” ist. “Erinnern in eigener Sache – Die Studentenbewegung. Abschied von vorvorgestern” lautet das Thema und es geht auch darum, der gesellschaftlichen Gegenwart des Jahres 1968 wieder näherzukommen, ist der Blick darauf doch häufig genug verstellt durch weltpolitische Grundsatzfragen.

War man 1968 gegen den Vietnam-Krieg, war man natürlich auch gegen die Politik der USA. Und da es nun mal einen Kalten Krieg und zwei Systeme gab, hieß es dann folgerichtig auch schnell “geh doch nach drüben!” War man 1968 jugendlich, war man das Kind von Eltern, die den Nationalsozialismus erlebt und oder überlebt hatten. Und es standen Fragen im Raum, viele Fragen. Eine hochpolitisierte Zeit also, die heute oft in falsche Schubladen gesteckt wird. Einen Versuch der Aufklärung wagt mit Detlev Claussen ein nicht ganz unbeteiligter Zeitzeuge. Claussen war von 1966 bis zu seiner Selbstauflösung 1970 Mitglied im SDS.

Dienstag, 14. August 2018:
“Erinnern in eigener Sache – Die Studentenbewegung. Abschied von vorvorgestern”, ein Versuch, “68″ wieder nahezukommen, Vortrag von Detlev Claussen, Historisches Museum, Pferdestraße 6, 30159 Hannover, Beginn: 19 Uhr, Eintritt frei

(Foto: Pressefoto/ Ada- und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Kunst, Politik, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel