Jörg Smotlacha
16. September 2018

HipHop ist bunt

Latino-HipHop-Legende aus New York: die Beatnuts im Kulturzentrum Faust

Beatnuts

Stehen seit 27 Jahren für partytauglichen Rap: JuJu und Psycho Les aka Beatnuts

Es gibt sie seit 1991, doch ihre erste EP konnten sie erst zwei Jahre später veröffentlichen, denn JuJu und Psycho Les, besser bekannt als die Beatnuts, mussten auf ihren damaligen Partner Fashion ein bisschen warten – er saß wegen Drogenhandels ein Jahr im Knast. Der Rest ist eine Erfolgsgeschichte mit Höhen und Tiefen – die Beatnuts veröffentlichten eine Menge partytaugliche Songs wie unter anderem “Off Da books” und festigen ihren Ruf als Latino-Rapper, denn Juju ist dominikanischer Abstammung und Psycho Les kommt aus Kolumbien.

27 Jahre später stehen sie noch immer für Buntheit in der oftmals so grauen HipHop-Szene und vereinen ihre Oldschool-Wurzeln mit modernen Einflüssen, wodurch sie ihre Fans sowohl unter Rap-Kollegen als auch in der Mainstream-Szene gefunden haben. Die Beatnuts haben im Laufe ihrer Karriere zehn Alben veröffentlicht und für große Künstler wie Ghostface, Mos Def oder Common gearbeitet. Heute steht die HipHop-Legende aus New York im Kulturzentrum Faust auf der Bühne.

Sonntag, 16. September 2018:
Beatnuts, Kulturzentrum Faust, 60er-Jahre Halle, Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover, Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 25 Euro

(Foto: Pressefoto/Kulturzentrum Faust)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Musik, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel