Susanne Viktoria Haupt
3. November 2018

Hart durch den Herbst

Ganz groß! Mit Beyond Creation holt das Kulturzentrum Faust heute einen Vorreiter des Technical-Death-Metal nach Hannover

Anspruchsvoller Death Metal: die kanadische Band Beyond Creation

Das Kulturzentrum Faust hat es echt nicht einfach. In einem Facebook-Post riefen die Betreiberinnen und Betreiber des Kulturznetrums jüngst feierlustigen Erstsemestlerinnen und Erstsemestler zu mehr Rücksicht auf. Auf diesen Post gab es direkt einen sogenannten „Backlash“. Während einige sich dem Post der Faust anschlossen, schoben viele genau dem Kulturzentrum die Schuld in die Schuhe. Beispielsweise sei das Bier in der Faust ja nun mal sehr teuer und da sei es nur legitim, dass man sich seine tägliche Dosis Alkohol an einem der umliegenden Kioske besorgen würde. Und da man das Bierchen auch nicht mitnehmen könne, glühe man außerhalb der Faust eben vor und nach und mittendrin eben auch. Mumpitz, das ist klar, denn ein Veranstaltungsort wie das Kulturzentrum Faust hat außerhalb seiner Mauern keinen sozialpädagogischen Auftrag für Feierwütige. Mehr als zur Rücksicht zu ermahnen geht eben nicht. Mal abgesehen von den dann doch humanen Getränkepreisen muss man sich schließlich abends auch nicht bis zur Besinnungslosigkeit besaufen. Und wenn doch, dann trägt man für dieses Verhalten nun mal selbst die Verantwortung.

Die Faust lässt sich aber von dieser unberechtigten Kritik keineswegs aus der Ruhe bringen und pfeffert weiterhin einen Konzert-Hit nach dem nächsten ins hannoversche Nachtleben. Mit viel Engagement und natürlich der Hoffnung, dass die Gäste nicht an umliegende Hauswände puschern. Heute steht alles im Zeichen von Technical-Death-Metal. Zu Besuch ist die kanadische Band Beyond Creation. Gegründet wurde sie bereits 2005, aber bis man 2008 endlich mit Guyot Bégin-Benoit auch einen passenden Schlagzeuger gefunden hatte, spielte man nur im heimischen Kämmerlein. Danach ging es für die Jungs aus Montreal steil bergauf. Bisher waren sie beispielsweise in Nordamerika und Japan auf Tour und das zum Beispiel an der Seite der sehr erfolgreichen Band Cannibal Corpse. Da die Mitglieder von Beyond Creation genau wissen, wie steinig und schwierig der Weg an die Spitze ist, haben sie heute extra drei Special Guests mit im Gepäck, die sich dem geneigten Publikum präsentieren können. Gorod, Entheos und Brought By Pain liegen mit ihren kanadischen Paten musikalisch voll auf einer Wellenlänge und heizen ordentlich vor. In diesem Sinne: Feiert hart durch den Herbst, aber nehmt Rücksicht. Die Faust will Euch nämlich echt nur Gutes.

Samstag, 3. November 2018:
Beyond Creation, Special Guests: Gorod, Entheos und Brought By Pain, Kulturzentrum Faust, Mephisto, Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover, Beginn: 19 Uhr, Eintritt: 25 Euro

(Foto: Pressefoto/Kulturzentrum Faust)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Musik, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel