Susanne Viktoria Haupt
13. Dezember 2018

Neu am Comedy-Firmament

Auf der Bühne des Leibniz Theaters präsentiert Comedy-Newcomer Salim Samatour heute sein neues Programm „Inder Tat“

Kann auch über seine eigenen Witze lachen: Comedian Salim Samatour

Eigentlich hat Salim Samatour mal einen Bachelor-Abschluss in Wirtschaftsinformatik gemacht. Aber wenn man ehrlich ist, dann ist auch das irgendwie lustig. Glücklicherweise hat Samatour seinen bühnenreifen Humor auch selbst noch entdeckt und steht bereits seit einigen Jahren auf den Comedy-Bühnen der Bundesrepublik. 2016 sahnte er beispielsweise beim RTL Comedy Grand Prix ab. 2018, also erst dieses Jahr, gewann er „Das schwarze Schaf“, den niederrheinischen Kabarett-Preis für den Nachwuchs.

Mit seinen Programmen trifft der gebürtige Inder mit marokkanischen Wurzeln einen Nerv. Neben seinem beeindruckenden Improvisationstalent halten seine Gags stets die Balance zwischen der Ausdehnung der Political Correctness und einem angemessenen Tonfall. Eine Gradwanderung, die bei vielen nicht funktioniert, aber bei Salim Samatour schon. Thematisch arbeitet er sich dabei vor allem an seiner eigenen Herkunft und an kulturellen Differenzen ab. Hinzu kommt seine erfrischende Bühnenpräsenz, die vor allem einen Newcomer ausmacht. Denn Samatour muss sich hier und da bei seinen eigenen humorvollen Ausführungen noch zurückhalten, um nicht selbst zu lachen. Und das macht ihn ungemein sympathisch. Live zu erleben ist der neue Stern am Comedy-Firmament mit seinem Programm „Inder Tat“ heute im hannoverschen Leibniz Theater.

Donnerstag, 13. Dezember 2018:
„Inder Tat“, Comedy mit Salim Samatou, Leibniz Theater, Kommandaturstraße 7, 30169 Hannover, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 25,90 Euro, ermäßigt: 20,90 Euro

(Foto: Pressefoto/Leibniz Theater/Tourplakat)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Bühne, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel