Jörg Smotlacha
10. Januar 2019

Im Bett mit dem GI

Feminismus: Das Kino im Sprengel zeigt aktuell Filme von Frauen aus den 80er-Jahren und erinnert an wichtige Aspekte der Zeitgeschichte

"Fremd gehen. Gespräche mit meiner Freundin", Szenenfoto

„Fremd gehen. Gespräche mit meiner Freundin“, Szenenfoto

Es ist sehr dankenswert, dass sich das Kino im Sprengel stets auch mit vergessenen Filmperlen auseinandersetzt. Oder mit jenen, die eben nicht zum Mainstream taugen. Warum sollten sie auch? Und so gibt es mit „80er Jahre – Filme von Frauen“ nun eine Filmreihe zu sehen, die sich vor allem unabhängigen und experimentellen Filmemacherinnen widmet, die im deutschen Sprachraum retrospektiv und gegenwärtig ihre Spuren hinterlassen und für die Frauen-Filmbewegung eine wichtige Rolle gespielt haben.

Heute zeigt das charmante Nordstädter Programmkino „Fremd gehen. Gespräche mit meiner Freundin“, einen Dokumentarfilm von Eva Heldmann, der sich damit befasst, wie ihre Freundin Annette sich auf erotische Streifzüge durch Clubs und Kasernen der amerikanischen Armee in Frankfurt und Umgebung begibt. Das Ergebnis zeigt zum einen ein ungewohnt offenes Bild von weiblicher Sexualität, die sich darin äußert, dass sich die Protagonistin so gerne mit den schwarzen GIs zeigt, ist aber auch ein Stück bundesdeutsche Zeitgeschichte, denn die Fast Food Restaurants, in denen man mit Dollars bezahlt, die brechend vollen 50er-Jahre-Clubs und ihre Country & Western-Abende und die Kasernen der US-Soldaten sind längst Geschichte. Was bleibt, ist mutiges feministisches Kino. Heute so aktuell wie gestern.

Donnerstag, 10. Januar 2019:
„Fremd gehen. Gespräche mit meiner Freundin“, Dokumentarfilm von Eva C. Heldmann, D 1999, 64 min., OmU, Kino im Sprengel, Klaus-Müller-Kilian-Weg 2, 30167 Hannover, Beginn: 20.30 Uhr, Eintritt: 5 Euro

(Foto: Pressefoto/Kino im Sprengel)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Film, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel