Susanne Viktoria Haupt
27. Januar 2019

Mit besten Grüßen aus Nashville

Von der Bühne der Grand Ole Opry in Capitol: Der amerikanische Sänger Charles Esten bringt heute Nashville-Sound nach Hannover

Charles Esten

Multitalent mit vielen Facetten: Charles Esten

So manch ein musikalisches Talent benötigt einen kleinen Anstoß. Die amerikanische Serie „Nashville“, die von 2012 bis 2018 ausgestrahlt wurde, bot für viele neue Talente eine wunderbare Plattform. Innerhalb der Serie dreht sich alles um die Dramen und Intrigen der Country-Musikszene in der gleichnamigen Stadt in Tennesse. Dass dabei auch immer wieder gesungen wird, dürfte klar sein. Der Cast war eine bunte Mischung aus Schauspielern und Schauspielerinnen, die überraschenderweise auch singen konnten und Musikerinnen und Musikern, die auch schauspielern konnten. Einige der Music Acts der Serie haben es auch schon auf deutsche Bühnen verschlagen, nur bis nach Hannover hatte es bisher noch niemand geschafft. Heute ist es allerdings endlich so weit: Charles Esten spielt live im Capitol!

Der 1965 geborene Amerikaner hat sich im Laufe seiner Karriere bereits einen Namen als Multitalent gemacht. Denn Esten war nicht nur als Schauspieler unterwegs (unter anderem in „Postman“, „Emergency Room“, „Party of Five“ und „The Office“), sondern auch als Comedian. Musikalisch war Charles Esten bereits vor dem Serien-Hit „Nashville“ kein unbeschriebenes Blatt, spielte er doch die Rolle der Legende Buddy Holly im Londoner West End-Musical „Buddy“. Der Durchbruch an der Gitarre sollte aber erst durch seine Rolle als Deacon Clayborn kommen. In sechs Staffeln mimte er den überdurchschnittlich talentierten Singer/Songwriter aus Nashville, der seit den Anfängen seiner Karriere an der Seite seiner großen Liebe Rayna James (gespielt von Connie Britton) mit einer Alkoholsucht zu kämpfen hat. Im Laufe der Serie durchlebt Deacon alles, was eine amerikanische Drama-Serie zu bieten hat, und bescherte dem Publikum nebenbei ein paar der wohl schönsten musikalischen Momente der saeg und schreibe 124 Folgen.

Ob es heute Abend ein „A Life that’s good“ zu hören gibt, können wir natürlich nicht sagen. Aber bei einem Talent wie Charles Esten muss man sich keine Gedanken über das Programm machen. Denn schon auf seiner Mini-Tour in Deutschland im vergangenen Jahr hat er gezeigt, dass er neben einer einnehmenden Persönlichkeit auch ganz unterschiedliche Facetten der Country-Musik auf die Bühne zu bringen vermag.

Sonntag, 27. Januar 2019:
Charles Esten, Capitol, Schwarzer Bär 2, 30449 Hannover, Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: 20 Uhr, Eintritt: ab 28,15 Euro

(Foto: Pressefoto/Capitol Hannover)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Musik, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel