Jörg Smotlacha
12. Februar 2019

Engagierte Rock’n’Roller

Wilde Mischung aus Punk und Rock’n’Roll: die französische Band Outrage im Café Glocksee

Outrage

Überzeugte Europäer: Outrage singen französisch, englisch, deutsch, italienisch, russisch, spanisch, serbisch und jiddisch

Sie wurden 1996 in Westfrankreich gegründet, spielten bereits über 500 Konzerte und teilten die Bühne unter anderem mit Fishbone, Ska-P, Parabellum, Shakaponk, Les Sheriff und ZSK, um nur einige zu nennen. Outrage nennen eine eigenwillige Mischung aus Rock’n’Roll und Punkrock ihr eigen, die eine Prise Ska enthält, denn auch Bläsersätze kommen bei den Franzosen zum Einsatz.

Aus ihrer klaren politischen Meinung machen Outrage dabei kein Hehl: Sie engagieren sich gegen rechts, arbeiten mit der Antifa zusammen und geben sich betont proeuropäisch. Und so ist es auch kein Wunder, dass die Band ihre Texte mal in Französisch, mal in Englisch und mal in Deutsch, Italienisch, Russisch, Spanisch, Serbisch oder Jiddisch verfasst. Ihr aktuelles, sechstes Album nennt sich „Eldorado Pagaille“. Nun ist es erstmals in Deutsschland live zu hören. Outrage sind heute Abend beim Ruby Tuesday im Café Glocksee zu Gast.

Dienstag, 12. Februar 2019:
Outrage, Café Glocksee, Glockseestraße 35, 30169 Hannover, Beginn: 21 Uhr, Eintritt frei

(Foto: Pressefoto/Café Glocksee)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Musik, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel