Susanne Viktoria Haupt
21. Februar 2019

Undercover

Das Lindener Apollo-Kino zeigt heute die Verfilmung der wahren Geschichte rund um den „Blackkklansman“

Hochkarätige Besetzung und geniale Umsetzung: „Blackkklansman“ von Regisseur Spike Lee

Stelle Dir vor, dass Du endlich gegen den Ku-Klux-Klan ermitteln darfst. Jene gewalttätige und extrem rassistische Organisation, die mindestens seit dem 19. Jahrhundert besteht und trotz mäßiger Bemühungen, sie zu verbieten, vor allem in den Südstaaten Amerikas weiterhin ihre unmenschlichen Ideologien vertritt. Das einzige Problem ist, dass Du schwarz bist. Und Dich daher in diesem Zusammenhang wirklich nicht als Undercover-Agent eignest. So erging es auch Ron Stallworth (John David Washington). Stallworth war schon zu Beginn seiner Polizei-Karriere ein echtes Unikat. Denn in den 1970er-Jahren gab es zuvor noch keinen einzigen farbigen Polizeibeamten in Colorado Springs. Mit viel Mühe gelingt es ihm, 1978 endlich seine Chefs davon zu überzeugen, Ermittlungen gegen den Ku-Klux-Klan aufzunehmen. Allerdings wird schnell klar, dass seine Hautfarbe in diesem Kontext durchaus einfach mal ein Problem darstellt. Um die Operation denoch umsetzen zu können, wird ihm der weiße Beamte Flip Zimmerman (Adam Driver) an die Seite gestellt, der Stallworth‘ Pläne umsetzen soll…

Es hat bis 2014 gedauert, bis Ron Stallworth seine Geschichte über den legendären Undercover-Einsatz gegen den Ku-Klux-Klan niedergeschrieben und veröffentlich hat. Aber schon kurz nach der Veröffentlichung hatten die großen Filmstudios Interesse an der Story. Als Regisseur wurde bei diesem für sechs Oscar nomierten Film-Drama Spike Lee eingesetzt, der sich zugleich für die Hauptrolle den Sohn eines seiner besten Freunde ins Boot holte, John David Washington. Glücklicherweise bleibt Spike Lee aber nicht nur beim Rassismus-Problem der 70er-Jahre stehen, sondern schafft es auch, den Bogen zur heutigen Zeit zu spannen. Zu sehen ist „BlacKkKlansman“ heute im Apollo-Kino in Linden.

Donnerstag, 21. Februar 2019:
„BlacKkKlansman“, Film-Drama von Spike Lee, USA 2018, 136 min., Apollo-Kino, Limmerstraße 50, 30451 Hannover, Beginn: 22.45 Uhr, Eintritt: 8 Euro, ermäßigt: 7 Euro

  • weitere Vorstellungen:
  • Freitag, 22. Februar, 22.30 Uhr
  • Samstag, 23. Februar, 22.30 Uhr
  • Mittwoch, 27. Februar, 20.15 Uhr
  • Mittwoch, 10. April, 20.15 Uhr

(Foto: Filmplakat)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Film, Musik, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel