Susanne Viktoria Haupt
24. Februar 2019

Neues vom kleinen goldenen Mann

Aus Liebe zu den Cineastinnen und Cineasten dieser Welt öffnet das Lodderbast auch heute Nacht seine Pforten. Diesmal für die jährliche Oscar-Verleihung

Das ist nicht der Oscar, aber Oscar Wilde. Was er wohl zum goldenen Mann gesagt hätte?

Seit über zehn Jahren versuche ich jedes Jahr aufs Neue, die Oscar-Verleihung zu sehen. Ich weiß schon gar nicht mehr, warum und wie das Ganze anfing. Ich habe eigentlich wenig übrig für aufwendige Roben und die meisten Namen sagen mir auch nichts. Dennoch versuche ich es jedes Jahr wieder, und immer scheitere ich. Denn ich schlafe spätestens im zweiten Drittel des roten Teppich-Szenarios ein. Vielleicht liegt es daran, dass ich vom heimischen Sofa aus gucke und das echt sehr bequem ist. Oder auch daran, dass ich einfach keinen Rhythmus habe, der mich dazu befähigt, die gesamte Nacht einfach so aufzubleiben.

Wer ein ähnliches Bequemlichkeitsproblem haben sollte, wie ich, dem kann das Lodderbast dieses Jahr Abhilfe verschaffen. Dort besteht nämlich die Möglichkeit, die Oscars live zu erleben und die Gefahr, dass man inmitten von mehreren bisher unbekannten Menschen einschläft, ist deutlich geringer. Außerdem kann man sich vor Ort mit Bier und Bouletten stärken und muss dafür nicht einmal selbst an den Herd treten. Klingt verführerisch, oder? Da das Publikum im Lodderbast auch meistens sehr charmant und umgänglich ist, kann man während der für einen eher langweiligen Kategorien auch gleich ein paar neue Kontakte knüpfen. Also geht für die Oscar-Verleihung heute schnell ins Lodderbast und reicht noch fix für Montag einen Urlaubstag ein!

Sonntag, 24. Februar 2019:
„Die Oscars live aus Hollywood“, Live-Übertragung mit Gewinnspiel, Bier und Bouletten, Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover, Beginn: 1 Uhr, Eintritt frei

(Foto: Wikipedia.de)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Film, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel