Susanne Viktoria Haupt
7. April 2019

Die Macht der Bilder

Mit 88 Jahren meldet sich eine der wichtigsten Instanzen des französischen Kinos zurück. Das Kino im Künstlerhaus zeigt heute Jean-Luc Godards neuen Film „Bildbuch – Le livre d’image“

Ist es ein Film? Ist es eine Installation? Oder ist das auch egal? Jean-Luc Godards „Bildbuch – Le livre d’image“, Filmplakat

„Außer Atem“ ist einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Ich liebe die Atmosphäre, ich liebe die Story, ich liebe Jean Seberg und Jean-Paul Belmondo. Der Film ist ein Klassiker und markiert nur einen der zahlreichen Erfolge des französischen Regisseur-Genies Jean-Luc Godard. Der mittlerweile 88-Jährige war Mitbegründer der Nouvelle Vague und beschenkt die Filmwelt bereits seit 1954 mit großartigen Ideen. Im Laufe dieser Zeit hat Godard obendrein so gut wie jeden Preis gewonnen, den man gewinnen kann. Inklusive einem Ehren-Oscar 2010. Nun meldet sich Jean-Luc Godard zurück und präsentiert mit „Bildbuch – Le livre d’image“ einen Film, der gar nicht wirklich ein Film sein möchte.

In fünf Kapiteln zeigt Godard seine Sicht auf große und vor allem fürchterliche Ereignisse rund um den Globus. Vietnam-Krieg, IS-Hinrichtungen, soziale Ungerechtigkeit und auch der Zweite Weltkrieg – das sind die Themen, die er verarbeitet. Und nicht ohne Grund erinnert Godards neuer Film an eine Installation mit verschwörerischem Voice-Over, denn begleitend zu ihm wurde in einigen französischen Großstädten, darunter natürlich Paris, eine Ausstellung gezeigt.

„Bildbuch – Le livre d’image“ ist also eine Installation, die es dank der großartigen Hände von Godard auf die Leinwand geschafft hat. Dieser Ansatz eckte natürlich bei etlichen Kritikern an, denn an sich sei „Le livre d’image“ ja kein Film und daher auch nicht tauglich für Film-Wettbewerbe. Gar forderte man, dass sich Godard doch endlich in den Ruhestand begeben sollte. Da wir solche Ansichten in den meisten Fällen, und auch in diesem Fall langweilig finden, empfehlen wir heute natürlich Jean-Luc Godards neuen Film/Installation/Unsdochegal „Bildbuch – Le livre d’image“ im Kino im Künstlerhaus!

Sonntag, 7. April 2019:
„Bildbuch – Le livre d’image“, Essay-Film von Jean-Luc Godard, F/CH 2018, 85 min., Kino im Künstlerhaus, Sophienstraße 2, 30159 Hannover, Beginn: 20.15 Uhr, Eintritt: 6,50 Euro, ermäßigt: 4,50 Euro

(Foto: Filmplakat)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Film, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel