- langeleine.de – Das Online-Journal für Hannover - http://www.langeleine.de -

Ein musikalischer Abend mit Freunden

Im Leibniz Theater ist heute Michael von Zalejski mit seinem Programm „Bonsoir mes amis“ zu Gast und verzaubert mit Können und Vielfalt

Comedy, Chanson und ein bisschen Theater: Das neue Programm „Bonsoir mes amis“ von Michael von Zalejski hat es in sich

Was macht eigentlich ein gutes Chanson aus? Neulich bin ich beispielsweise mit dem alten Kinder-Roller meines Sohnes durch die Straßen Hannovers gefahren und habe dabei Edith Piafs „Non, je ne regrette rien“ gehört. Es passte perfekt und ich lauschte voller Anmut der Geschichte, die Piaf mir hier erzählte und untermalte es mit den Kreisen, die ich mit dem Roller zog. Ein Chanson erzählt demnach eine Geschichte, und wenn wir aufmerksam den berühmten Chanson-Sängerinnen und Sängern dieser Welt lauschen – und diese müssen keineswegs immer aus Frankreich kommen -, dann wird diese Aussage definitiv weiter untermauert.

Daher hat ein stimmiger Chanson-Abend auch immer eine perfomative Note, ohne die es nicht geht. Im hannoverschen Leibniz Theater wird diese Aufgabe heute Abend Michael von Zalejski bestreiten. Seit seiner Kindheit ist er begeistert von Udo Jürgens und anderen großen musikalischen Geschichtenerzählern. Nach einer musikalischen Grundausbildung, die mit viel Leidenschaft geführt wurde, steht er nun schon seit Jahren auf den Bühnen des Landes und beehrt sein Publikum mit Programmen, die sich an der Schnittstelle zwischen Chanson, Comedy und Theater niedergelassen haben. Im Leibniz Theater präsentiert er heute Abend „Bonsoir mes amis“ und singt nicht nur Hits seines geliebten Vorbildes Udo Jürgens, sondern unter anderen auch von Reinhard Mey und Charles Aznavour. Na, dann mal bonsoir!

Mittwoch, 24. April 2019:
„Bonsoir mes amis“, Konzert von Michael von Zalejski, Leibniz Theater, Kommandaturstraße 7, 30169 Hannover, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 23,90 Euro, ermäßigt: 19,90 Euro

(Foto: Pressefoto/Leibniz Theater)

[1]
Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed [2]!