- langeleine.de – Das Online-Journal für Hannover - http://www.langeleine.de -

Bochum zu Gast in Hannover

Heute Abend spricht, singt und spielt Jason Bartsch im Kulturzentrum Faust

Sitzt auf einem modularen Synthesizer: der Musiker und Poetry Slammer Jason Bartsch

Minus mal Minus ergibt ja bekanntlich Plus. Ob das auch zutrifft, wenn so betrachtet zwei Städte aufeinanderprallen, die beide eher im Minusbereich auf der Coolness-Skala deutscher Großstädte rangieren, wird heute Abend herauskommen, wenn der Bochumer Musiker und Poetry Slammer Jason Bartsch in Good old Hangover zu Gast ist. Neben seiner Tätigkeit als Quasi-Alleinunterhalter, mit der der 25-Jährige zurzeit wieder auf Tour ist, moderiert er sich auch gerne um Kopf und Kragen, unter anderem beim Kampf der Künste und dem MS-Dockville in Hamburg.

Jason Bartsch gilt ein bisschen der Alleskönner und Multitasker des Poetry Slams, er spricht und singt ironische Texte, generiert dazu technoide Sounds und bestrahlt das Publikum mit seiner nerdigen Aura, als wäre ihm dies in die Wiege gelegt worden. Die stand übrigens nicht, wie man denken könnte, in Bochum, sondern in Solingen. Denn Bochum hat sich Bartsch aus freien Stücken als Wohnsitz gewählt und direkt ein Liebeslied an die betonlastige Heimatstadt Herbert Grönemeyers geschrieben. Wer das nicht nachvollziehen kann, hat gleich noch einen weiteren Grund, sich heute Abend in der Warenannahme des Kulturzentrums Faust seine Show anzusehen.

Donnerstag, 31. Oktober 2019:
Jason Bartsch, „Live – die Solo-Show“, Kulturzentrum Faust, Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover, Eintritt: 15 Euro, Beginn: 20 Uhr

(Foto: Pressefoto/Kulturzentrum Faust)

[1]
Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed [2]!