Henning Chadde
10. Mai 2019

Aber doch: Schön ist er immer…

Der Hamburger Poetry Slammer und Autor David Friedrich ist heute mit seiner neuen Solo-Show „Aber schön war es doch“ im Mephisto zu Gast

Poesie mit Meinung und gesunder Selbsteinschätzung: David Friedrich

Schreiben? Kann er. Lesen? Kann er. Sogar vorlesen. Frei vortragen? Kann er. Macht er lieber. Sich in waghalsige, stets aber pointiert-nachhaltige Interaktion mit dem Publikum stürzen? Macht er am allerliebsten. Und sonst so? Musik? Kann er. Macht er. Voll gerne. Instrumente? Kann er trotzdem nicht. Moderieren? Tut er. Richtig viel, auch im Fernsehen. Vermutlich irgendwie auch heute. Ins Dschungelcamp ziehen? Würde er nie machen. „Doch hat er schon!“, rufen jetzt die Schlauchen hocherregt unter Euch. „Nee, hat er nicht! Das war sein Namensvetter!“, ist die richtige Antwort. „Echt jetzt?“ „Genau!“

Die Rede ist von David Friedrich, der Poetry Slam-Vollblut-Rakete aus Hamburg. Der sieht zwar exakt so gesund aus, als hätte er im australienischen Dschungel nur eiweishaltige Ekel-Insekten zu sich genommen, isst aber genau genommen nur Chips. Und mal ’ne Salzstange, das reicht für den ganzen Tag. Denn zu mehr hat er einfach keine Zeit. Auftreten, Texte schreiben, Texte performen, Solo-Shows, unzählige Slam-Gewinne, Meisterschaftstitel und Fußball-Einklebebildchen sammeln, moderieren, auf den Bühnen dieser Republik und im TV, mit seinem Slam-Duo „Heun & Söhne“ und seinem ABC-Buddy Julian Heun auftreten, mal ’nen Tütchen drehen, mal ’nen Hütchenspiel oder Literaturpreis gewinnen – für richtig nachhaltige Ernährung ist sein Terminplan einfach viel zu prall gefüllt. Warum auch nicht? Ernährt sich Friedrich doch durchgängig auf hohem Niveau vom Brot aller Künstler: dem Applaus! Und den kriegt er. Land auf, Land ab. Ein Ende ist nicht abzusehen. Im Gegenteil. In diesem Sinne: satt? Ist David Friedrich noch lange nicht… Nachzuprüfen heute im Mephisto vom Kulturzentrum Faust. Chips und Salzstangen nicht vergessen!

Freitag, 10. Mai 2019:
David Friedrich: „Aber schön war es doch“, Slam-Solo-Show, Kulturzentrum Faust, Mephisto, Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover, Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 15 Euro, ermäßigt: 12 Euro

reinhören:
David Friedrich: Aber schön war es doch

(Foto: Pressefoto/Kaderschmiede Hamburg)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Literatur, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel