- langeleine.de – Das Online-Journal für Hannover - http://www.langeleine.de -

Vom Kochen und Leben

Kulinarische Reise in die Vergangenheit: „Ramen Shop“ von Eric Khoo im Kino im Künstlerhaus

"Ramen Shop", Filmplakat

Sinnliches Erzählkino, fein abgeschmeckt: „Ramen Shop“, Filmplakat

Der junge Koch Masato (Takumi Saitoh) lebt in der japanischen Stadt Takasaki und hat einen Job in einer traditionellen Suppenküche, ein anerkanntes Handwerk. Seine Spezialität ist die Ramen-Nudelsuppe, bei der knackiges Gemüse in einer würzigen Brühe auf der Basis von Schweinefleisch und Huhn gekocht wird.

Doch dann stirbt Masatos Vater und der junge Mann wird ganz unerwartet in seine Kindheit versetzt, als er einen Koffer findet, der voller Erinnerungen ist, durch die Masato die Hintergründe der Liebesgeschichte seiner Eltern erfährt. Um der Geschichte weiter nachzugehen, beschließt Masato nach Singapur zu reisen, in das Heimatland seiner viel zu früh verstorbenen Mutter.

Dort angekommen, lernt der Koch Miki (Seiko Matsuda) kennen, die einen Food-Blog betreibt und Masato dabei hilft, weitere Verwandte zu finden. Schließlich probiert er sich durch die kulinarischen Traditionen Singapurs, Japans und Chinas und lernt nicht nur die Kunst des Kochens ganz neu kennen, sondern auch sein Leben. „Ramen Shop“ ist sinnliches Erzählkino, bei dem das Pubklikum auf eine köstliche Bildungsreise mitgenommen wird.

Montag, 10. Juni 2019:
„Ramen Shop“, Spielfilm von Eric Khoo, Singapur/Japan/Frankreich 2018, 90 min., OmU, Kino im Künstlerhaus, Sophienstraße 2, 30159 Hannover, Beginn: 17.30 Uhr, Eintritt: 6,50 Euro, ermäßigt: 4,50 Euro

(Foto: Filmplakat)

[1]
Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed [2]!