Susanne Viktoria Haupt
6. August 2019

Brasstastisch!

Fette Beats und ganz viel Brass: Dafür sind im Café Glocksee heute Mozah aus Köln zuständig

Bringen gute Laune und schwungvolle Beats mit nach Hannover: Mozah

Ich mag Bands, die sich selbst nicht allzu ernst nehmen und Mozah gehören eindeutig dazu. Nicht, weil sie eine Brass-Band sind und wer Brass macht, sich per se nicht ernst nehmen sollte. Brass kann gut gespielt der echte Hammer sein. Wie auch im Falle von Mozah. Aber wer sich die Website der Band anschaut, wird schnell auf den ein oder anderen inszenierten Lacher stoßen. Zum Beispiel auf ein Fake-Zitat von Angela Merke, die Mozah angeblich als „Backstreet Boys des Post-Pop-Deutschlands“ bezeichnet haben soll. Oder aber die dann doch irgendwie zweifelhaften Fakten rund um das Kennenlernen der Mitglieder. Laut Website waren sie alle als bärtige und bauchige Bademoden-Models tätig. Ich bin zwar absolut für eine realistische Darstellung von Körpern in den Medien und der Werbung, aber der Weg dahin ist leider noch ein weiter und Mozah schütten hier zumindest Gräben zu.

Nichts davon hindert die Jungs von Mozah allerdings daran, ihre saften Brass-Beats über die Bühnen Deutschlands zu schleudern. Und nicht nur das, denn dazu gesellt sich auch noch motivierter HipHop-Gesang. Derzeit sind die Kölner auf Tour und beehren heute das Publikum im Café Glocksee. Wer sich nun immer noch nicht sicher sein sollte, ob ein Abend mit Mozah wirklich unterhaltsam wird, der kann das Ganze als Testlauf betrachten. Da sie beim Ruby Tuesday spielen, muss man zumindest nicht in die Tasche greifen. Auch wenn Mozah es wert wären. Brasstastisch, oder nicht?

Dienstag, 6. August 2019:
Mozah, Ruby Tuesday, Café Glocksee, Glockseestr. 35, 30169 Hannover, Einlass: 21 Uhr, Eintritt frei

(Foto: Pressefoto/Café Glocksee)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Musik, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel