- langeleine.de – Das Online-Journal für Hannover - http://www.langeleine.de -

Summertime Sadness

Da der Sommer nicht nur immer Glückseligkeit bedeuten kann, widmet sich das Calenberger Literaturfrühstück heute Hermann Hesses „Im Nebel“

Hermann Hesse wurde vor allem durch seine Prosa-Werke „Der Steppenwolf“ und „Siddhartha“, aber auch durch seine Gedichte „Stufen“ und „Im Nebel“ bekannt

Die vorherrschende Meinung ist, dass man im Sommer gute Laune zu haben hat. Schließlich scheint die Sonne, man könnte sich an den Strand legen und die Wärme genießen oder ein Lagerfeuer am Abend machen. Man hat den Sommer einfach zu lieben und das bitte mit einem Lächeln auf dem Gesicht. Ganz so einfach ist das alles aber nicht. Ich kenne durchaus Menschen, die dem Sommer eine tendenziell abneigende Haltung entgegenbringen. Sie mögen die Hitze nicht, schwitzen schnell, bekommen sehr leicht Sonnenbrand – und das Meer ist auch nicht ihr Fall. Und sowieso hat Sonne bei ihnen einen gegenteiligen Effekt. Statt Serotonin pumpt ihr Körper dann einfach Summertime Sadness durch die Glieder und spielt dabei den gleichnamigen Song von Lana Del Rey. Noch nie darüber nachgedacht, warum die Dame mit diesem Song so erfolgreich war? Weil sie vielen ungehörten und ignorierten Stimmen Gehör verlieh. So einfach ist es dann eben doch mal.

Für all jene also, die sich Anfang August nicht automatisch Barry Manilows „Copacabana“ hingeben möchten, widmet sich das Calenberger Literaturfrühstück im Leibniz Theater heute dem Großmeister der Teenage Angst, Hermann Hesse. Hesse gehört einerseits zum Kanon der Schul-Lektüre, zum anderen zum Bücher-Regal all jener, die auch mit Ende Zwanzig noch nicht so ganz ihr Emo-Dasein loslassen wollen. Allen voran mit dem Gedicht „Im Nebel“. Mehr Einsamkeit als in diesen Zeilen von Hesse geht fast gar nicht. Und schon durch den Titel sind sowohl die Sommersonne als auch die Freibad-Pommes mit einem Schlag vergessen und man befindet sich knietief im nebligen Nicht-Monat Februar wieder. Dem Literaturfrühstück und seinem Initiator Peter Behnsen sei Dank. Aber auch, wenn heute viel von Einsamkeit gesprochen wird, so wird man eines ganz sicher im Laufe der Lesung merken: So richtig einsam ist man mit der Summertime Sadness dann zum Glück doch nicht.

Sonntag, 11. August 2019:
„Hermann Hesse – Im Nebel“, Calenberger Literaturfrühstück, Lesereihe von und mit Peter Behnsen, Leibniz Theater, Kommandaturstraße 7, 30169 Hannover, Einlass: 9.45 Uhr, Beginn Lesung: 11 Uhr, Eintritt: 9 Euro, mit Frühstück: 19 Euro

(Foto: Wikipedia.de/Gret Widmann)

[1]
Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed [2]!