- langeleine.de – Das Online-Journal für Hannover - http://www.langeleine.de -

Tanz das System!

Anarchischer Crossover 2.0. Die Rostocker Jungs von Subbotnik gastieren im Café Glocksee

Subbotnik

No Wummen No Cry: Das ist die Wahrheit. Und Subbotnik wissen Bescheid

Subbotnik, das ist ein unbezahlter Arbeitseinsatz am Sonnabend, bei dem es darum geht, durch kommunistische Tatenkraft zur schnellstmöglichen Wiederherstellung der Wirtschaft zu kommen. So hat es sich jedenfalls der gute alte Wladimir Iljitsch Lenin vorgestellt. Doch drei Jungs aus Rostock machen ihm derzeit schwer einen Strich durch die Rechnung, denn sie drehen alles um: Der Arbeitseinsatz ist am Dienstag und umsonst höchstenes für das Publikum, denn Subbotnik treten beim Ruby Tuesday in der Glocksee auf.

Nach eigener Aussage haben sich Subbotnik beim Bolzen, Feiern und Frivolsein kennengelernt, dabei den Begriff „Crossover“ ganz neu für die 2020er-Jahre entdeckt und Indie und HipHop Händchen haltend, aber verdammt laut, witzig, politisch, inkusive kompletten Kontrollverlust aufgeführt. Ihr Motto: Mach gesund, was Dich kaputt macht! Wir sollten uns mehr in die Arme nehmen, sagen die Rostocker und singen Songs, die „No Wummen, No Cry“ oder „Rio Reiser“ heißen. Verdammt gut jedenfalls für einen Dienstag. Und so sind Arbeitseinsätze der Subbotniks dann doch noch gut fürs System. Tanzt, Leute, tanzt!

Dienstag, 13. August 2019:
Subbotnik, Ruby Tuesday, Café Glocksee, Glockseestr. 35, 30169 Hannover, Einlass: 21 Uhr, Eintritt frei

(Foto: Pressefoto/Café Glocksee)

[1]
Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed [2]!