- langeleine.de – Das Online-Journal für Hannover - http://www.langeleine.de -

Für heute Abend liegt Chicago in Hannover

Richtig retro: Der Kulturpalast Linden stellt heute die Jazz-Band Dixielanders auf die Bühne

Swingen bereits seit 1978 zusammen durch die Welt: die Dixielanders aus Jena

Stell Dir vor, Du gehst abends alleine durch die Straßen von Chicago. Wir schreiben das Jahr 1940, die Welt versinkt knietief im Chaos des Zweiten Weltkriegs und auch Du bleibst davon nicht gänzlich unberührt. Aber auf einmal wirst Du aus dieser ganzen Tristesse gerissen. Es ist nicht der Wind, der den Regen durch die Gassen peitscht, sondern ein Sound, der Dir für einen Moment den Schrecken der Zeit nimmt. Es könnte Swing sein, es könnte Jazz sein, das ist ganz egal. So oder so, Du bist verzaubert.

Ja, Musik kann schon eine irre Wirkung haben. Sie kann uns Hoffnung geben, uns aufbauen, uns dort abholen, wo wir gerade stehen. Mal in Gesellschaft, mal völlig alleine. Aber für wirklich gute Musik sind wir niemals unerreichbar. Diese Erfahrung müssen auch die Musiker der Band Dixielanders gemacht haben, denn ansonsten hätten sie sich nicht bereits 1978 zusammengetan, um die Welt mit einem Mix aus Jazz und Swing zum Glühen zu bringen. Zwar hat sich die Besetzung seitdem an drei Positionen geändert, aber der Sound ist gleichbleibend stark geblieben. Sogar so stark, dass die Dixielanders aus Jena nicht nur nationale, sondern auch bereits internationale Bühnen erobern konnten. Ein klarer Beweis dafür, dass hier echte Leidenschaft, Können, Talent und Erfahrung aufeinandertreffen und zum Erfolg verhelfen. Heute aber bringen die Dixielanders erst einmal den satten Sound aus Chicago und Harlem in den hannoverschen Kulturpalast. Da wünscht man sich glatt ein wenig Regen, oder nicht?

Freitag, 16. August 2019:
Dixielanders, Kulturpalast Linden, Kulturpalast Linden, Deisterstraße 24, 30449 Hannover, Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 10 Euro

(Foto: Pressefoto/Kulturpalast)

[1]
Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed [2]!