Susanne Viktoria Haupt
7. November 2019

Nicht nur Fernfahrer haben Laster

Sia Korthaus plädiert heute auf der Bühne des Leibniz Theaters für einen selbstbewussten Umgang mit sündigem Verhalten

Darf es noch ein Cupcake sein? Wenn es nach Sia Korthaus geht, sollten wir dazu wesentlich häufiger ja sagen

Eine liebe Freundin sagte neulich zu mir, dass sie einfach nicht in allen Lebensbereichen super diszipliniert sein könne, und ich kann das nur zu gut verstehen. Jeden Morgen früh aufstehen, immer das Soll an Arbeit erledigen, die Wohnung sauber haben, Sport machen, Intervall-Fasten und dann am Besten auch noch den Industrie-Zucker weglassen. Und sowieso alle einfachen Kohlenhydrate. Das bekommt auf Dauer niemand hin. Außer man streicht den Spaß. Nach außen tun wir aber gerne weiter so, als ob wir den kleinen und großen Teufeln gerne und super einfach entsagen können. Pommes-Geruch im Treppenhaus? Ein Pizza-Lieferant kreuzt meinen Weg? Weihnachtszeit? Nein, das alles lässt mich nicht unberührt und hinsichtlich meines Süßigkeiten-Konsums kann man nun wirklich überhaupt nicht von Disziplin sprechen.

Wenn es nach Comedian Sia Korthaus geht, dann muss das auch gar nicht sein. Ganz im Gegenteil: Nicht nur Fernfahrer haben Laster – und wir sollten viel häufiger zu unseren Sünden stehen. Egal, ob es sich dabei um die mangelhafte gesunde Ernährung dreht oder um den nicht vorhandenen Putz-Fimmel. Aber Korthaus spricht nicht nur darüber, sondern verwandelt auch noch ihre schüchterne Hand-Puppe namens Britta auf der Bühne zu einem Vamp und singt hier und da auch noch ein Liedchen über das lasterhafte Leben. Das macht in der Tat richtig Lust auf mehr. Mehr Leben, mehr Laster, mehr Alltagssünden. Und gerade jetzt zur kommenden Weihnachtszeit natürlich auch mehr Schokolade und Gebäck. So lustig können Selbstbewusstsein und sündiges Verhalten sein.

Donnerstag, 7. November 2019:
„Lust auf Laster“, Comedy von und mit Sia Korthaus, Leibniz-Theater, Kommandaturstraße 7, 30169 Hannover, Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 23,90 Euro, ermäßigt: 19,90 Euro

(Foto: Pressefoto/Leibniz Theater)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Bühne, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel