Cosma Jo Gagelmann
24. Januar 2020

Lasst euch in Ekstase versetzen!

Neues Buch, selber Humor, einzigartiger Typ: Patrick Salmen liest, slammt und unterhält sein Publikum heute in der Faust

Patrick Salmen

Hinter dieser vermeintlich ernsten Fassade steckt ganz viel Humor: Patrick Salmen

Der aus Wuppertal stammende Autor, Kabarettist und Poetry Slammer Patrick Salmen hatte gerade Germanistik und Geschichte auf Lehramt studiert, stand kurz vor dem Referendariat und entschied sich dann doch nicht dazu. Warum? Seine anderen Talente warteten darauf, in die Welt freigelassen zu werden. Er konnte schreiben, hatte einen ganz eigenen Humor und machte Poetry Slam: Also brachte Patrick Salmen sein Wort in die Welt. Folgerichtig veröffentlichte er nach der Entscheidung, doch kein Lehrer zu werden, etliche Bücher und ist seitdem mit seinen Live-Programmen in ganz Deutschland unterwegs. Und dAmit ist er auch sehr erfolgreich: 2010 belegte er den zweiten Platz beim NRW-Slam und noch im selben Jahr wurde er bei den deutschsprachigen Poetry Slam-Meisterschaften in Bochum Meister seines Faches.

Seine Kurzgeschichten-Sammlung „Distanzen“ erschien 2011, danach die Bücher „Tabakblätter und Fallschirmspringer“ und „Das bisschen Schönheit werden wir nicht mehr los“. Weitere Werke von Salmen heißen „Ich habe eine Axt“ und „Genauer betrachtet sind Menschen auch nur Leute“.  Seine erste Lyrik-Sammlung erschien 2017 und trägt den Titel „Zwei weitere Winter“. Danach folgte als letztes „Treffen sich zwei Träume. Beide platzen“. Sein neustes Werk „Ekstase – ist doch auch mal ganz schön“, befasst sich mit dem, was wir alle kennen: dem Alltag. Die Kurzgeschichten, Anekdoten und das Beobachten von Salmen trainieren unsere Lachmuskeln ins Unendliche. Außerdem gibt er preis, wie es sich als Autor und Elternteil leben lässt. Ebenfalls hat er einige Selbstversuche gewagt, um seiner Leserschaft Tipps und Tricks zu geben, wie sie tagtäglich durch den Alltag kommen. Natürlich mit trockenem Humor. Denn Absurdes findet jede und jeder im Alltag immer wieder, sei es in Gestalt von komischen Leuten oder anderen ungewollten Zufällen.

„Manche Geschichten sind autobiografisch, andere hab ich mir einfach ausgedacht. Nahezu verrückt! Vielleicht gefällt ihnen dieses Werk. Jemand schrieb mir mal, dass meine Bücher sein Leben wertvoller gemacht hätten, da er durch die Geschichten gemerkt hätte, dass er auf keinen Fall so werden will wie ich. Und das war mit Abstand das Schönste, was ein Mann jemals zu mir gesagt hat.“ – Patrick Salmens Vorwort zu seinem neuen Buch „Ekstase – ist doch auch mal ganz schön!“

Mit seinen Solo-Shows bringt Salmen auf seinen Touren ganz Deutschland in den Genuss seines hochkarätigen Humors. Er ist zynisch, ironisch und doch ganz er selbst – und das kommt an. Patrick Salmen hat ein großes Herz für sein Publikum oder die Figuren in seinen Geschichten, die nicht immer erfolgreich sind. Er erzählt von ganz normalen Menschen, die mit den Wundern und Kuriositäten des Alltags zu kämpfen haben. Heute Abend ist er in der 60er-Jahre Halle des Kulturzentrums Faust zu Gast. Das wird auf jeden Fall ein humorvoller, interessanter und hochkarätiger Abend.

Freitag, 24. Januar 2020:
Patrick Salmen, „Ekstase“-Tour, 60er-Jahre-Halle, Kulturzentrum Faust, Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover, Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 19 Euro, ermäßigt: 15 Euro

Achtung: Die Veranstaltung ist leider ausverkauft!

(Foto: Pressefoto/Kulturzentrum Faust/Fabian Stürtz)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Literatur, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel