Roman Kansy
29. Januar 2020

Hommage an das goldene Zeitalter des Rocks

Ein einzigartiger Sound und der psychedelische Sound der 1970er-Jahre: Dirty Sound Magnet im Lux

Neues Album, neue Tour: Dirty Sound Magnet

Schon mit dem ersten Saiten-Anschlag hört man, dass die drei Jungs von Dirty Sound Magnet gewaltig Bock haben und voll hinter dem stehen, was sie da produzieren. Spannend ist ihr musikalischer Output nicht zuletzt deshalb, weil er sich so schwer greifen lässt. Der musikalische Stil von Dirty Sound Magnet oszilliert irgendwo zwischen dem westlichen Psychedelic Sound, Prog-Rock und Stoner, angereichert mit Aspekten des östlichen Mystizismus. Doch immer, wenn man es schafft, ihren Sound einigermaßen zu fassen, winden sie sich wieder heraus. So soll es sein, denn alles andere wäre langweilig.

Dirty Sound Magnet kommen aus dem weltpolitisch neutralen Idyll namens Schweiz und eroberten von dort aus den Globus. Über zehn Jahre Bandgeschichte hat die Kapelle schon auf dem Buckel, dabei viele Touren und etliche davon durch ganz Europa. Aber irgendwas ist ja immer. Nach dem Abschied des Frontmanns mussten die übrigen drei über die Zukunft der Band entschieden: aufhören oder zu dritt den Neuanfang wagen. Man entschied sich zum Glück für letzteres und führte die Band von nun an konsequent als Trio fort. Eine gute Entscheidung, denn andernfalls wäre der Welt eine Menge großartiger Musik entgangen. Passend zum Ende 2019 erschienenen neuen Album „Transgenic“ geht das neue alte Trio nun auch auf Tour durch unser schönes Europa. Heute Abend spielen Sie im kultigen Lindener Club Lux.

Mittwoch, 29. Januar 2020:
Dirty Sound Magnet, Lux, Am Schwarzen Bär 2, 30449, Hannover, Beginn: 20 Uhr, Eintritt: ab 14 Euro

(Pressefoto/Lux Hannover)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Musik, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel