Roman Kansy
16. März 2020

Im Rausch der Klänge

Moka Efti Orchestra sind für den vielfach gelobten „Babylon Berlin“-Soundtrack verantwortlich und wären heute erstmals live in Hannover zu sehen gewesen

Dreckig, glamourös und ekstatisch – Moka Efti Orchestra vertonen das Berlin der 1920er-Jahre

Ob „Star Wars“, „Game of Thrones“ oder „Herr der Ringe“, die orchestrale Live-Darbietung von Soundtracks aus den Film- und Serien-Welten hat in den vergangenen Jahren stetig an Popularität gewonnen. Die Grenzen zur Klassik verschwimmen: Spätestens seit dem kommerziellen Aufstieg von Hans Zimmers Beiträgen zu den Soundtracks großer Hollywood-Filme ist die Live-Erfahrung orchestralen Bombastes zu einem Teil der populären Kultur geworden. Und auch wenn die deutsch-amerikanische Beziehung seit Donald Trump nicht mehr unbedingt die beste ist, gilt die Film-Welt aus Übersee dennoch häufig als stilistisches Vorbild für deutsche Kino und Fernseh-Produktionen.

Durch den Erfolg der öffentlich-rechtlich finanzierten Serie „Babylon Berlin“, die im berauschten Berlin der 1920er-Jahre spielt, ist auch das Moka Efti Orchestra in den Aufmerksamkeits-Fokus gerückt. Moka Efti steuerte den vielfach prämierten Soundtrack zur Serie bei und erlangte so schnell große Bekanntheit. Das 14-köpfige Ensemble rund um die Komponisten Nikko Wiedemann, Mario Kamien und den Saxophonisten Sebastian Borkowsi fängt gekonnt das ausufernde Lebensgefühl der Zwanziger Jahre ein. Das Orchester führt sein Publikum in die tosenden Unterhaltungspaläste Berlins und bekannte Schauplätze aus der Serie „Babylon Berlin“.

Bisher spielte das Orchester in ganz Deutschland vor ausverkauften Häsuern und bezauberte sein Publikum mit großartigen Abenden voller musikalischer Erfahrung. Heute Abend wäre das Orchester endlich und erstmalig in Hannover zu Gast gewesen und es ist bedauerlich, dass dieses Event wegen des Corona-Virus nicht stattfinden kann. Umso mehr gilt die Empfehlung, sich den Soundtrack einmal anzuhören. Denn das geht auch in den eigenen vier Wänden!

Montag 16. März 2020:
Moka Efti Orchestra feat. Sevrija. Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover

Das Konzert fällt aus, daher empfehlen wir den Soundtrack „Babylon Berlin“!

(Foto: Pressefoto/Kulturzentrum Pavillon)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Musik, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel