Jörg Smotlacha
29. April 2020

Das Hufeisen gehört an den Nagel

Im Literarischen Salon Hannover hätten heute Eva Berendsen und Lillemor Kuht über Extremismus-Theorie gesprochen. Es lohnt sich, das dazugehörige Buch zu lesen

"Extrem unbrauchbar", Buchcover

Ein wichtiges Werk: „Extrem unbrauchbar“ von Katharina Rhein und Tom David Uhlig, Buchcover

Der Literarische Salon Hannover hätte heute Abend eine Veranstaltung durchgeführt, die in unserer derzeitigen gesellschaftlichen Situation sehr wichtig gewesen wäre. Unter dem Titel „Extrem unbrauchbar. Über Gleichsetzungen von links und rechts“ hätten Eva Berendsen und Lillemor Kuht als Gäste mit dem Moderator Andreas Speit darüber gesprochen, warum die sogenannte „Hufeisen“-Theorie und die Gleichsetzung von Nationalsozialismus und Kommunismus immer nur den Rechten geholfen hat. Und wie dieses Thema bis in die moderne Demokratie hineinwirkt, zum Beispiel durch die Sitzordnung in Parlamenten.

Erinnert sich noch jemand an Thüringen? Als es darum ging, eine neue Regierung zu finden und sich die FDP dazu hinreißen ließ, mit der AFD ein „bürgerliches Lager“ zu bilden? Hier wurde der Antikommunismus der NS-Ideologie übernommen, der Nachkriegsdeutschland so sehr geprägt hat, dass Gegner*innen noch Jahrzehnte später als Volksverräter gebrandmarkt wurden (diesen Begriff mag ich übrigens nicht gendern). Das alles übergreifende Gedankengut hatte einen einfachen Inhalt: „Wer Antikommunist ist, ist Demokrat. Und wer Demokrat ist, kann kein Nazi sein.“ So schreibt es die Autorin Mariel Reichard im Bücher-Blog „Wortmax“ und weißt darauf hin, dass das Thema, das der Literarische Salon heute Abend verhandelt hätte, weiter wichtig bleibt, vor und nach Corona – und auch mittendrin.

Mittwoch, 29. April 2020:
„Extrem unbrauchbar. Über Gleichsetzungen von links und rechts“, Literarischer Salon der Universität Hannover, Diskussion und Lektüre des dazugehörigen Essay-Bandes von Eva Berendsen, Katharina Rhein und Tom David Uhlig

(Foto: Buchcover)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Literatur, Politik, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel