Jörg Smotlacha
4. Mai 2020

Mit Abstand

Der Fotograf Marvin Güngör hat einen Blick auf die Corona-Krise in Hannover geworfen: Das Ergebnis ist online und outdoor zu sehen

Marvin Güngör: "#CoronaDiary"

Marvin Güngör zeigt mit seiner „#CoronaDiary“-Ausstellung, wie Hannover mit dem Virus umgegangen ist

Es wird nur noch wenige Tage dauern, bis in Norddeutschland Museen und Kunsthallen wieder öffnen können, je nach Umsetzungsbestimmung in dem einen oder anderen Bundesland ganz bestimmt unterschiedlich. Wie sinnvoll die schnelle Kehrtwende vom Lockdown ist, darüber darf natürlich vortrefflich gestritten werden. Doch scheint es vor dem Hintergrund von hoffentlich allgemein anerkannten Abstandsregelungen sicherlich sinnvoller, den Zugang zu in der Regel großen Museumsräumlichkeiten wieder zu ermöglichen, als Menschen weiterhin zu zwingen, in Großraumbüros miteinander zu arbeiten.

Fakt ist, dass die Lebensrealitäten in den letzten Wochen so dermaßen unterschiedlich waren, dass viele Menschen vollkommen aneinander vorbei diskutiert haben. Während die einen in ihr privates Home Office gehen konnten, verloren die anderen schlicht und ergreifend ihren Job. Und während allüberall strenge Vorschriften und Maskenpflicht gelten, mussten Menschen in vielen Betrieben und auch öffentlichen Einrichtungen weiterhin eng auf eng zusammenanbeiten – ohne Abstand. Ein unhaltbarer Zustand, den weder Poltiker*innen noch Virolog*innen in den letzten Wochen auflösen konnten.

Wie diese letzten Wochen aussahen, zeigt eine bemerkenswerte Ausstellung des hannoverschen Fotografen Marvin Ibo Güngör: „#CoronaDiary“ ist eine Outdoor-Ausstellung im Schaufenster seiner Büro-Gemeinschaft, die gleichzeitig auch online zu sehen ist. Sie zeigt Güngörs fotografischen Blick auf Corona in Hannover. Möglichst wöchentlich soll sich die Ausstellung verändern und aktuelle Momentaufnahmen zeigen. Bilder sollen Mut geben, verwundern oder einfach nur unseren Umgang mit der Epidemie zeigen.

Montag, 4. Mai 2020:
„#CoronaDiary“, Outdoor-Foto-Ausstellung von Marvin Ibo Güngör, zu sehen im Schaufenster Marienwerderstraße 1, 30449 Hannover oder online bei Marvin Ibo Güngör

(Foto: Pressefoto/Marvin Ibo Güngör)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Kunst, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel