Cosma Jo Gagelmann
26. Mai 2020

Diese Veranstaltung kann uns keiner nehmen

Das Literaturhaus Hannover zeigt eine Online-Lesung von Matthias Politycki. Mit Margarete von Schwarzkopf spricht er über seinen Roman „Das kann uns keiner nehmen“

Das kann uns keiner nehmen

Ein Roman, der uns nach Afrika, genauer gesagt auf den Gipfel des Kilimandscharo, entführt: Matthias Polityckis „Das kann uns keiner nehmen“

In Zeiten von Corona wurde uns viel genommen. Bewegungsfreiheit, Treffen mit Freunden oder der Familie, Reisen, Essengehen und auch Shoppen. Für uns alle heißt das: das eigene Leben umstellen, sich umorientieren, neue Ideen finden. Das ist nicht so leicht, wie es sich anhört, denn viele Menschen leiden unter den Kontaktverboten und werden zunehmend auch trauriger, haben Zukunftsängste und sehnen sich ihr „altes“ Leben herbei. Trotzdem geht es nun langsam wieder bergauf, alles wird ein bisschen besser und die wichtigsten Sachen kann uns so ein Virus, egal welchen Namen es auch trägt, sowieso nicht nehmen: Liebe, Freundschaft, Zusammenhalt, Kraft und Hoffnung.

Um ähnliche Themen geht es in dem Roman „Das kann uns keiner nehmen“ von Matthias Politycki. Ein Mann aus Hamburg, der sein Leben lang auf den bekanntesten afrikanischen Berg, den Kilimandscharo, hinaufwollte, und ein Bayer, der am Boden des Berges zeltet, treffen aufeinander. Das passt Hans, dem Hamburger, gar nicht. Er wollte nämlich in den Höhen des Berges endlich mit seiner Vergangenheit abschließen. Tscharli, der zeltende Mann, ist aber wiederum genervt von Hans. Sie treten schließlich zu zweit den Weg auf den 5.895 Meter hohen Berg an. Trotzdem bringt alle Wut und Missgunst den beiden nichts, denn in der Nacht werden sie mit einem Schneesturm konfrontiert, während sie den Berg erklimmen. Einer von ihnen wird diese Nacht nicht überstehen…

Matthias Politycki hat in seinem Leben bereits über 30 Bücher geschrieben. Zu seinem Repertoire gehören Romane, Erzähl- und Gedicht-Bände, Sachbücher und Reise-Reportagen. Natürlich wurde er auch schon mehrfach ausgezeichnet. Er erhielt 2010 den LiteraTour Nord-Preis, den Writer Residence Price 2018 in Shanghai und den im darauffolgenden Jahr in Peking. „Das kann uns keiner nehmen“ erschien am 4. März dieses Jahres und scheint Polityckis Erfolgsgeschichte fortzusetzen. Nun findet seine Lesung zum aktuellen Roman aufgrund der Corona-Krise online statt. Moderiert wird die Veranstaltung von Margarete von Schwarzkopf. Sie hat Anglistik sowie Geschichte studiert und schon als Feuilleton-Redakteurin bei der Welt und beim NDR-Radio gearbeitet. Mittlerweile hat sie einige Kinder- und Sachbücher herausgebracht. Zudem schreibt sie Kriminalromane. Ihr aktuellster heißt „Der Fluch der Kelten“ und erschien im Jahr 2019. Sie spricht mit Politycki über die außergewöhnliche Geschichte seines Buches.

Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und ist ab 20 Uhr als Video abzurufen. Ebenfalls hat Politycki einige Exemplare seines Buches signiert, die man nun in der Buchhandlung Sternschnuppe erwerben sowie bestellen kann.

Dienstag, 26. Mai 2020:
Matthias Politycki: „Das kann uns keiner nehmen“, Online-Lesung, 20 Uhr, moderiert von Margarete von Schwarzkopf

Video verfügbar auf der Webseite des Literaturhauses Hannover.

(Foto: Buchcover)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Literatur, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel