Jörg Smotlacha
10. Juni 2020

Bis hierhin und nicht weiter

Der Feinkunst e.V. zeigt die Installation „Beyond“ und stellt die sehr aktuelle Frage, was nach den Einschränkungen kommt

"Beyond", Installation von Birgit Streicher und Degenhard Andrulat

„Beyond“, Installation von Birgit Streicher und Degenhard Andrulat

Es war im Lockdown ein gewohntes Bild: Absperrbänder, die Spielplätze zu unbegehbaren Orten machten oder Tischtennisplatten zu unbespielbaren Plätzen erklärten. So geschehen im Frühsommer 2020 nicht nur in Hannover, sondern allüberall in Deutschland und beinahe auf der ganzen Welt. Stopp, bis hierhin und nicht weiter – Absperrungen, die uns sonst vor Baustellen-Bereichen und der dortigen Unfallgefahr schützen sollten oder Tatorte von Schaulustigen abschirmten, trennten uns Menschen nun plötzlich vor unserer ganz normalen alltäglichen Lebenswelt.

Ein surreales Gefühl schlich sich ein. Warum waren diese Orte gesperrt? Verständnis für angemessene Sicherheitsmaßnahmen in Zeiten eines mutmaßlich gefährlichen Virus mischten sich mit dem unangenehmen Gefühl, von etwas ausgeschlossen zu werden, vom eigenen Leben möglicherweise. Ein ungutes Bauchgefühl war auf jeden Fall dabei, wenn kleine Kinder ihre Spielplätze nun aufgrund von Verordnungen nicht mehr betreten durften.

Im Feinkunst e.V. haben die Künstler*innen Birgit Streicher und Degenhard Andrulat nun die Installation „Beyond“ verortet, die alle Betrachter*innen mit der Frage konfrontiert, was sich hinter derlei Absperrungen verbirgt. Und ob die „Negation einer bekannten Welt“ nicht auch die Imagination dessen provoziert, „was danach kommen wird“. Das Interessante dabei: Die Ausstellung wird sich stetig verändern, denn die Besucher*innen sind aufgefordert, sich ein Stück aus der Arbeit herauszuschneiden und so den Blick auf das Dahinter freizugeben.

Mittwoch, 10. Juni 2020:
„Beyond“, Installation von von Birgit Streicher und Degenhard Andrulat, Feinkunst e.V., Roscherstraße 5, 30161 Hannover, geöffnet von 14 bis 17 Uhr, Eintritt frei

  • Die Installation wird noch bis zum 14. Juli gezeigt
  • Öffnungszeiten: Dienstag 14-20 Uhr, Mittwoch 14-17 Uhr, Freitag 14-18 Uhr, jeden ersten Samstag im Monat 15-17 Uhr
  • Eintritt frei

(Foto: Pressefoto/Feinkunst e.V./Birgit Streicher)

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Kunst, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel