Cosma Jo Gagelmann
1. August 2020

Sie waren vor uns hier und werden auch nach uns hier sein

Das Apollo-Kino zeigt heute den Dokumentarfilm „Das geheime Leben der Bäume“, in dem Peter Wohlleben uns den Multi-Organismus Wald erklärt

Das geheime Leben der Bäume

Von Bäumen nehmen wir meist nur das Äußere wahr, doch sie haben ein faszinierendes Innenleben

Bäume aller Art halten unseren Planeten am Leben. Sie sind die „grüne Lunge“ der Erde. Nicht nur für die CO2-Regulierung sind sie nützlich, sondern auch wir Menschen haben den Bäumen viel zu verdanken. Seit es sie auf der Erde gibt, bieten sie uns mit ihren Baumkronen Schutz vor Regen und ernähren uns mit ihren Früchten. Durch ihr Holz bauten wir Menschen uns einst die ersten Hütten und Häuser. Wir fertigten Werkzeuge aus ihrem Material und entwickelten uns weiter. Auch Bäume entwickeln sich weiter, sie durchleben jedes Jahr Frühling, Sommer, Herbst und Winter, bekommen neue Blätter, blühen, verfärben ihre Blätter und verlieren sie schließlich, bis dieser Kreislauf für ein weiteres Jahr beginnt. Ebenso haben Bäume ein Alter, genau wie wir Menschen – ein Alter, das man an ihren Altersringen erkennen kann. Und auch wenn wir viele Bäume fällen, werden Bäume normalerweise deutlich älter als wir Menschen, der älteste Baum wird auf 10.000 Jahre geschätzt. Doch heutzutage wird leider viel zu viel abgeholzt, es scheint, als hätte die Menschheit kein Interesse mehr an den Bäumen. Waldbrände, die manchmal auch mit Absicht gelegt werden, sind genauso eine Gefahr wie der Klimawandel, der viele Wälder austrocknen lässt. Dabei brauchen wir den Wald mehr als je zuvor, denn Wissenschaftler*innen haben herausgefunden, dass ein Wald-Spaziergang, heute als Trend unter dem Namen „Waldbaden“ bekannt, uns Menschen mehr Energie gibt, den Geist reinigt und uns glücklich macht.

Der Dokumentarfilm „Das geheime Leben der Bäume“ zeigt uns die vielen Facetten dieser Lebewesen. Er zeigt uns, dass Bäume miteinander kommunizieren und sich sogar verabreden, wann sie anfangen zu blühen. Sie kümmern sich um ihren Nachwuchs, ähnlich wie eine menschliche Mutter ihr Baby stillt. Außerdem geben die Bäume aufeinander acht, sie verschicken Warnungen, wenn sie von Feinden bedroht werden. Man könnte sagen, sie haben durchaus Gefühle. Peter Wohlleben schrieb den gleichnamigen Bestseller, der nun den Weg ins Kino gefunden hat. Der Förster wollte den Menschen nahebringen, dass Bäume weitaus mehr sind als schöne Möbel in unseren Häusern oder Feuerholz im Kamin. Seit Anfang der 90er-Jahre setzt sich Wohlleben für eine nachhaltige Waldwirtschaft ein. Er organisiert Wald-Wanderungen für Schüler*innen und gibt auch Survival-Trainings. Bereits seit 2007 schreibt er Sachbücher, in denen er das wissenschaftliche Wald-System so beschreibt, dass auch jeder Laie es verstehen kann. Der Film ist also auch für „Wald-Neulinge“ bestens geeignet.

Samstag, den 1. August 2020:
„Das geheime Leben der Bäume“, Dokumentarfilm von Jörg Adolph, D 2019, 95 min., Apollo-Kino, Limmerstraße 50, 30451 Hannover, Beginn: 18 Uhr, Eintritt: 8 Euro, ermäßigt: 7 Euro

  • weitere Aufführungen:
  • Sonntag, 30 August, 18 Uhr
  • Montag, 1. September, 18 Uhr

(Foto: Filmplakat)

 

Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed!

Artikel drucken

Kategorien: Film, Politik, Tagestipps

Kommentiere diesen Artikel