- langeleine.de – Das Online-Journal für Hannover - http://www.langeleine.de -

Gegen das Vergessen

Eindrückliche Ausstellung: Thomas Damms „Black Rain Hibakusha“ zeigt in der Galerie für Fotografie die überlebenden Opfer des Atombombenabwurfs von 1945

"Black Rain Hibakusha"

Die überlebenden Opfer des Atombombenabwurfs wurden häufig sogar diskriminiert: „Black Rain Hibakusha“, Foto von Thomas Damm

Es war eine der schlimmsten Stunden der Menschheitsgeschichte und eines der brutalsten Kriegsverbrechen, als die USA am 6. August 1945 die erste von zwei Atombomben über der japanischen Großstadt Hiroshima zündeten, drei Tage später folgte eine zweite Bombe über Nagasaki. Die beiden Atombomben und der mit ihnen verbundene 6000 Grad heiße Feuerball töteten etwa 100.000 Japnaer*innen sofort und 130.000 weitere noch im Laufe desselben Jahres an den Folgeschäden, die meisten von ihnen Zivilist*innen.

Alljährlich wird der Opfer dieser Atombombenabwürfe weltweit gedacht, auch in Hannover, das mit Hiroshima ein partnerschaftliches Verhältnis hat. Die Überlebenden der Explosionen hingegen, die im japanischen als „Hibakusha“ bezeichnet werden, gerieten häufig in Vergessenheit, schämten sich für ihr Unglück oder erfuhren gar Diskriminierung. Dabei hatte der radioaktive „Schwarze Regen“ ihr Leben zerstört und sie litten jahrelang schwer unter Krankheiten.

Beim Abwurf der Atombomben wurden Unmengen an belastetem Material in die Atmosphäre geschleudert, welches im Umland von Hiroshima und Nagasaki niederregnete und das Land mit einer schwarzen Decke aus Ruß überzog. Die Menschen, die damit in Berührung kamen, nahmen radioaktive Strahlung auf, doch bis heute wird ihnen die Anerkennung als Opfer verwehrt. Der Fotograf Thomas Damm hat während zweier Reisen nach Japan mehrere Hibakusha besucht und sie fotografiert. Seine intensiven Portraits sind ein Mahnmal gegen den Krieg und geben den vergessenen Opfern von Hiroshima und Nagasaki ein Gesicht. Die Ausstellung „Black Rain Hibakusha“ ist in der Galerie für Fotografie noch bis zum 23. August zu sehen.

Sonntag, 26. Juli 2020:
„Black Rain Hibakusha – Die vergessenen Opfer von Hiroshima“, Foto-Ausstellung von Thomas Damm, Galerie für Fotografie Hannover, Eisfabrik, Seilerstraße 15d, 30171 Hannover, Öffnungszeit: 12 bis 18 Uhr Uhr, Eintritt frei

(Foto: Pressefoto/Galerie für Fotografie/Thomas Damm)

[1]
Wenn Dir dieser Text gefällt, teile den Artikel auf Facebook,
hinterlasse einen Kommentar oder abonniere unseren RSS-Feed [2]!